Mit Unterstützung der „Mülheimer Stadthalle“ und der „Bürgervereinigung Köln-Mülheim 1951 e.V.“ führt Zartbitter Köln am 6. Juli 2011 für über 1.000 Schüler das Jugendtheaterstück „click it²!“auf. Mit viel Humor aber auch der notwendigen Ernsthaftigkeit beschäftigt sich das Stück mit den Möglichkeiten aber auch den Gefahren der Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche. Am Abend vorher um 19:00 Uhr lädt die Bürgervereinigung Mülheim interessierte Erwachsene ein, sich „click it ²!“ anzusehen und sich über die Arbeit von Zartbitter Köln zu informieren. Der Verein „Lobby für Mädchen“ wird seine Tätigkeit an diesem Abend ebenfalls vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Das Theaterstück „click it²!“ wurde jüngt für den klicksafe-Preis nominiert. Es stellt die Gewalt unter persönlich bekannten Jugendlichen in Chatrooms, in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ, Facebook und Messengerprogrammen in den Mittelpunkt der spannenden Geschichte. Im Vordergrund steht dabei die Empathie. So können die Besucher efahren, wie tief die Betroffenen durch das Mobbing verletzt werden. „click it!2“  will Normen eines respektvollen Umgangs im Netz vermitteln und den Dialog unter Jugendlichen und zwischen den Generationen fördern. In den Aufführungen vor Schulklassen und Jugendlichen sitzen oftmals nicht nur die Opfer, sondern ebenso die Jungen und Mädchen, die diesen in Form von Cybermobbing Gewalt zugefügt haben. Nicht wenige kennen beide Rollen. Das Theaterstück möchte zur Lösung der Gewaltkonflikte unter Jugendlichen beitragen.

[cs]

Werbung