Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015k

Unfälle auf der A4 bei Frechen mit mehreren Schwerverletzten

Köln | Bei zwei Unfällen auf der Bundesautobahn A 4 in Höhe der Tank- und Rastanlage Frechen wurden mehrere Menschen lebensgefährlich und schwer verletzt. Der erste Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Köln um 12:30 Uhr. Der zweite Unfall gegen 15:20 Uhr am Stauende, der sich aufgrund des ersten Unfalls und daraus folgenden Staus bildete.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 12:30 Uhr auf Höhe der Tank- und Rastanlage Frechen. Ein 19-jähriger Fahrer touchierte einen anderen Wagen, der gegen die rechte Betonschrammwand und dann über alle Fahrstreifen auf den Überholstreifen schleuderte. Dort traf der zweite Wagen einen dritten Wagen.

Gegen 15:20 Uhr ist ein 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporters mit hoher Geschwindigkeit auf einen weiteren Wagen am Stauende gefahren, in dem sich drei Personen befanden. Dieser wurde auf einen weiteren Wagen geschoben. Die Polizei spricht von zwei Menschen, die lebensgefährlich verletzt wurden, vier weitere schwer und ein Fahrer leicht. Zwei Personen blieben unverletzt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Breslauer-Platz_1092012

Köln | aktualisiert | Das Verwaltungsgericht Köln untersagt der Kölner Polizei die Videobeobachtung auf dem Breslauer Platz, weil die Voraussetzung eines "Kriminalitätsschwerpunktes" durch die tatsächlichen Fallzahlen nichtz mehr gedeckt ist. Ein Bürger klagte auf das Grundrecht informationeller Selbstbestimmung und das Gericht gab ihm im Eilentscheid recht. Damit muss die Kölner Polizei die Videobeobachtung und -überwachung am Breslauer Platz sofort einstellen. Die Initiative "kameras-stoppen.org" meldete sich mit einem Statement zur Entscheidung des Gerichts zu Wort. Die Kölner Polizei prüft eine Beschwerde vor dem Oberverwaltungsgericht NRW in Münster und schaltete die Kameras heute ab.

D_Polizei_neu_16122019

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen eigenen Unfall auf der Rheinuferstraße. Ein Streifenwagen ist beim Abbiegen vom Heumarkt auf die Straße "Am Leystapel" mit einer Betonwand zusammengestoßen.

pol_nacht_712014

Köln | In der Nacht von Samstag auf Sonntag stießen Beamte der Kölner Polizei auf eine illegale Techno Party in einem Wald bei Porz-Gremberghoven. Die Beamten waren wegen eines Einbruchsalarms in der Gegend.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >