Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ArchaeologischeZone_80709

Archäologische Zone: Historische Kloake in Köln freigelegt

Köln | Eine Kloake mit hebräischer Inschrift aus dem 13. Jahrhundert zählt zu den spektakulärsten Funden der bisherigen Ausgrabungen in der Kölner Altstadt. Die Kloake liege unter dem Vorhof einer bereits zuvor entdeckten Synagoge aus dem 8. Jahrhundert, der ältesten nördlich der Alpen, teilte die Stadt Köln heute mit. Über dem Schacht stehen die hebräischen Worte: "Dies ist das Fenster, durch das die Fäkalien hinausgeworfen werden."

Bei den Arbeiten, die seit fünf Jahren laufen, sind ein komplettes jüdisches Stadtquartier und ein römischer Statthalterpalast aus dem 4. Jahrhundert gefunden worden. Der Kölner Kulturdezernent Georg Quander bestätigte heute, dass mit dem Bau des Jüdischen Museums noch in diesem Jahr begonnen werden soll. "Wenn nicht noch was dazwischen kommt, geht es im Herbst los", sagte Quander. Es seien nur noch kleinere Probleme zu lösen, bevor der Bau beginnen könne, wie etwa die Neuverlegung der unterirdisch verlaufenden Leitungen. Voraussichtlich Ende 2015 soll das Museum eröffnen.

Bereits vor einigen Wochen hatte Projektleiter Sven Schütte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dapd den Baubeginn für Herbst angekündigt. Dies war damals von der Stadt jedoch noch angezweifelt worden. Das Jüdische Museum soll Teil der sogenannten Archäologischen Zone werden, in der auf insgesamt 7.500 Quadratmetern die spektakulären Funde der Ausgrabungen gezeigt werden sollen. "Das Museum wird eine Visitenkarte von 2.000 Jahren Kölner Stadtgeschichte sein", sagte Schütte. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf knapp 52 Millionen Euro. Die jüdische Gemeinde in Köln gilt als die älteste nördlich der Alpen und war laut Schütte bereits um 320 bedeutend.

Weitere Artikel bei report-k.de:

Sensationsfund: Ein Stück des Bodens, auf dem bereits die römischen Kaiser gewandelt sind >>>

Baustart für Jüdisches Museum in Köln noch im Herbst? >>>

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

reker_PK_16042021

Köln | Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erklärte heute, dass die Stadt Köln ab 0:00 Uhr zum ersten mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine "Ausgangsbeschänkung" verfügt. Diese gilt auf unbestimmte Zeit. Mit Stimmen aus der Kölner Politik und Wirtschaft. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages zweifelt an einer Ausgangssperre.

corona_zahlen16-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln liegt für den Zeitraum 9. bis 15. April bei 162,7. 248 Corona-Neuinfektionen wurden am gestrigen Donnerstag in Köln bestätigt. Vier Menschen, so das Robert Koch-Institut (RKI) verstarben am gestrigen Donnerstag in Köln an oder mit Covid-19. Auch in Gesamtdeutschland bleibt der Wert der Inzidenz über 160. Der Überblich über die aktuelle Lage in Köln und Deutschland. Die SPD-Fraktion im Kölner Rat fragt bei den Corona-Impfungen in den Kölner Pflegeheimen nach.

corona_zahlen15-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für Köln liegt im Zeitraum 8. bis 14. April bei 163,8 und bewegt sich damit in Richtung 200. Auch 341 Corona-Neuinfektionen, gemeldet für den 14. April deutet nicht auf eine Entspannung hin. Vier Menschen starben mit oder an Covid-19, so das Robert Koch-Institut (RKI) am gestrigen 14. April in Köln. In Deutschland liegt die Inzidenz bei 160,1. Alle Daten und Fakten zur Corona-Lage in Köln und Deutschland.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >