Köln Nachrichten Köln Verkehr

a3sperrung6110902

Autobahn A3: Engpass am Wochenende

Köln | Am kommenden Wochenende müssen sich Autofahrer auf der Autobahn A3 im Südosten von Köln auf einen weiteren Engpass einstellen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW setzt seine Fahrbahnsanierung in diesem Bereich fort.

Wie die Verantwortlichen nun ankündigten, wird ab Freitagabend 21 Uhr die A3 zwischen der Anschlussstelle Königsforst und dem Autobahndreieck Heumar die dreispurige Schnellstraße auf eine Fahrspur verengt. An diesem Wochenende wird die Fahrbahndecke von zwei Fahrspuren des rund fünf Kilometer langen Abschnitts erneuert. Diese Maßnahme ist Teil der Fahrbahnsanierung der A3 zwischen dem Dreieck Heumar und der Anschlussstelle Königsforst.

Die Asphaltarbeiten und die anschließende Zeit zum Aushärten dauern bis Montagmorgen, 5 Uhr, an. Über das Wochenende wird zudem die Anschlussstelle Königsforst gesperrt, hieß es dazu weiter. Für Auffahrten auf die A3 in Richtung Oberhausen soll der Bedarfsumleitung U20 zur Anschlussstelle der A59 Flughafen gefolgt werden. Für Abfahrten wird eine Umleitung mit Rotem Punkt über das Autobahnkreuz Köln-Gremberg ausgeschildert. Der Landesbetrieb empfiehlt, den gesamten Bereich großräumig zu umfahren und ab dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg der A560 sowie der parallelverlaufenden A59 bis zum Dreieck Heumar zu folgen.

Die Fahrbahnsanierung auf der vielbefahrenen Nord-Süd-Verbindung A3 erfolgt in sieben Etappen, die jeweils an den Wochenenden durchgeführt werden. Je nach Breite der Fahrbahn erfolgt die Sanierung als Teilsperrung oder Vollsperrung. Der letzte Abschnitt wird vom 29. Juni bis 2. Juli instandgesetzt. Die A3 gilt mit rund 100.000 Fahrzeugbewegungen, davon rund ein Achtel Lkw-Verkehre, als einer der am höchsten belasteten Fernstraßen in NRW und ganz Deutschland.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Der Landesbetrieb Straßen NRW sperrt am kommenden Dienstag, 27. August, im Kreuz Köln-Süd die Verbindungen zwischen der A 4 und der A 555 in Richtung Köln und Bonn zwischen 9 und 15 Uhr. Grund ist, dass mehrere nicht mehr standsichere Bäume entfernt werden müssen. Die Umleitung ist ausgeschildert.

scooter_pixabay_16082019

Dessau-Roßlau | Das Umweltbundesamt hat die Ökobilanz der seit zwei Monaten auf deutschen Straßen zugelassenen E-Tretroller bemängelt. "Wir sehen E-Scooter aus Umweltsicht derzeit noch nicht positiv", sagte ein Behördensprecher dem Nachrichtenmagazin Focus. Ein Grund sei, dass die batteriebetriebenen Roller indirekt für CO2-Emissionen sorgten, weil sie jede Nacht von motorisierten Kleinlastern aufgesammelt und zu Ladestationen transportiert werden.

Köln | Die Stadt Köln und die Koelnmesse informieren im Vorfeld der Messe gamescom und dem gamescom city festival über die Verkehrslage in Köln. Die Veranstalter gehen von vollen Straßen in der Kölner Innenstadt und rund um das Kölner Messegelände aus.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >