Köln Nachrichten Köln Verkehr

_MG_5217

Corona-Krise: Bahn fühlt sich nicht an Abstandsempfehlung gebunden

Berlin | Obwohl das Robert-Koch-Institut in der Corona-Krise einen Personenabstand von einem bis zwei Metern empfiehlt, ergreift die Deutsche Bahn vorerst keine entsprechenden Maßnahmen für die organisierte Verteilung der Passagiere in den Waggons.

"Eine Abstandsempfehlung gibt es für Restaurants", sagte ein Bahnsprecher am Dienstagnachmittag der dts Nachrichtenagentur unter Bezug auf die von Bund und Ländern am Montag beschlossenen Leitlinien. Man stehe "in ständigem Austausch mit den Gesundheitsbehörden von Bund und Ländern und den Ministerien".

Von dem Vorschlag, in den Fernzügen eine Reservierungspflicht einzuführen und dabei dann nicht mehr alle Plätze zu vergeben, hält die Bahn offenbar nicht viel. "Eine Reservierungspflicht im Fernverkehr gibt es nicht", sagte der Bahn-Sprecher. Der Bahnverkehr laufe indes "stabil und nahezu ohne Einschränkungen".

Derzeit komme es nur im grenzüberschreitenden Bahnverkehr aufgrund behördlicher Anordnungen zu Einschränkungen. Es sei "oberstes Anliegen", auch in schwierigen Situationen den Betrieb aufrechtzuerhalten, "so lange wie möglich und so gut wie möglich", so der Bahn-Sprecher.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Köln | Am vergangenen Freitag ist ein Betonteil der Lärmschutzwand an der Bundesautobahn A3 zwischen Köln-Ost und Köln-Dellbrück herabgestürzt und begrub den PKW einer 66-jährigen Autofahrerin unter sich. Die Frau verstarb an der Unfallstelle. Jetzt werden Teile der Lärmschutzwand demontiert und dafür ein Fahrstreifen in diesem Bereich in Richtung Oberhausen gesperrt.

Köln | Gegen 2:51 Uhr meldeten Passanten dem Kölner Energieversorger einen massiven Wasseraustritt in der Eintrachtstraße/Victoriastraße. Die Wasserwerker stellten einen Wasserrohrbruch fest.

corona_komment_pixabay_16102020

Vom Leben in vollen Zügen

Köln | KOMMENTAR | Es ist in Ferienzeiten durchaus üblich, dass bei der Deutschen Bahn Züge statt mit den regulären Doppelwagen nur in der kurzen Variante mit nur einem Wagen unterwegs sind. Das mag zur verkehrsarmen Mittagszeit in regulären Ferien noch funktionieren. Aber wenn das während einer Pandemie mit massiv steigenden Infektionszahlen am Nachmittag mitten in der Rushhour passiert, wird es für die Fahrgäste in überfüllten Großraumabteilen brandgefährlich. Dazu kommt erschwerend dazu, dass jetzt im Herbst viele doch so vernünftig zu sein scheinen und auf eine Urlaubsreise verzichten.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >