Köln Nachrichten Köln Verkehr

kvb_bahn_innen_300913klein

Symbolbild

Mit der Stadtbahn nach Niederaußem?

Köln | Lange Stadtbahn oder Straßenbahnverbindungen kennt Köln, wer an die Linien 16 und 18 denkt. Kommt im Kölner Westen auch eine lange Stadtbahnverbindung über Widdersdorf bis Niederaußem. Diese Variante diskutierten bisher vor allem Politiker*innen und Fachleute. Jetzt sollen auch die Bürger*innen informiert werden.

Zwei Trassenlinien sind möglich: Die Verlängerung der Linie 4 oder der Linie 1. Dann würde es vielleicht einmal eine Stadtbahnlinie geben von Schlehbusch bis Niederaußem oder Bergisch-Gladbach bis Niederaußem. Dazu gibt es bereits eine Vorstudie, die die politischen Gremien von Köln, Pulheim, Bergheim und dem Rhein-Erft-Kreis kennen. Diese Vorstudie erstellte das Büro Stadtverkehr aus Hilden. Ziel war es aus einer "Fülle von möglichen Trassenführugen und Betriebskonzepten" zwei Varianten herauszuschälen, die in einer Machbarkeitsstudie vertiefend unter einer Kosten-Nutzen-Bewertung untersucht werden sollen. Dieses stellte fest, dass die Kosten-Nutzen-Bewertung sich mit jeder weiteren Anbindung von Orten westlich von Köln positiver rechnen ließ. Der Hintergrund ist, dass dann mehr Bundes- und Landesmittel eingeworben werden können.

Das Projekt rechnet sich aber anscheinend nur, wenn in den drei Städten weitere Siedlungsflächen in räumlicher Nähe zur möglichen Stadtbahntrasse ausgewiesen werden, die auch bei der Stadtbahn für eine höhere Nachfrage sorgen. Für die Machbarkeitsstudie will der Rhein-Erft-Kreis bei der Zukunftsagentur Rheinisches Revier Strukturfördermittel zur Finanzierung des Studie beantragen.

Die Bürger*innen wurden in einer "Blitz-Umfrage" bisher beteiligt an der sich 4.500 Menschen beteiligt haben sollen. Ein Drittel kamen aus Pulheim, aber aus Köln-Widdersdorf sollen sich zudem Menschen beteiligt haben. Diese Ergebnisse wollen die Projektpartner jetzt am 14. September in einem Livestream vorstellen. Dort soll es zudem die Möglichkeit geben Fragen und Hinweise einzureichen.

Der Stream startet am 14. September um 18 Uhr unter: www.dreimeister.tv/informationsveranstaltung/

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

feuerwehr_2010

Köln | In der Nacht brannte ein Auflieger eines LKW auf der Autobahn A 4 zwischen Kreuz Kerpen und Elsdorf lichterloh. Daher ist die Autobahn in Richtung Aachen ab dem Kreuz Kerpen gesperrt.

rennrad_25112014

Berlin | Fast 120 Millionen Euro an Fördergeldern für Radschnellwege werden trotz der Debatten über mehr Klimaschutz bisher nicht abgerufen.

oepnv_pixa_21092021

Wiesbaden | Das Fahrgastaufkommen im Linienverkehr hat sich laut der aktuellsten verfügbaren Daten zumindest bis Ende Juni noch immer nicht vom Corona-Einbruch erholt. Insgesamt wurden im 1. Halbjahr 2021 rund 42 Prozent weniger Fahrgäste gezählt als in dem noch nicht von der Coronakrise betroffenen 1. Quartal 2019, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Für das 2. Quartal 2021 ergab sich gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 ein Rückgang um 38 Prozent.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >