Köln Nachrichten Köln Verkehr

Mülheimer Freiheit – Rheinenergie arbeitet am Fernwärmenetz

Köln | Der Kölner Energieversorger kündigte heute Arbeiten an der neuen Fernwärmeleitung im Bereich der Mülheimer Freiheit für 2017 an. Dabei wird es teilweise zu Sperrungen für den Durchgangsverkehr kommen, aber die Rheinenergie versichert, dass die Anwohner Zugang zu ihren Häusern haben werden. Die Details der Sperrungen im Folgenden.

Während der Bauarbeiten ist die Mülheimer Freiheit zum Teil gesperrt:

- von März bis voraussichtlich Mai 2017 zwischen der Ferrenbergstraße und der Münzstraße.

- von April bis voraussichtlich Anfang Dezember 2017 in mehreren Bauabschnitten zwischen der Buchheimer Straße und der Krahnenstraße.

- von April bis voraussichtlich Juli 2017 wird die Mülheimer Freiheit zwischen der Krahnenstraße und der Wallstraße zur Einbahnstraße und ist nur in Fahrtrichtung stadtauswärts befahrbar. Für den Verkehr ist eine Umleitung eingerichtet: stadtauswärts über Ferrenbergstraße, Formestraße, Buchheimer Straße und Wallstraße; stadteinwärts über Regentenstraße, Buchheimer Straße, Wallstraße und Stöckerstraße.Über die Danzierstraße und den Clevischen Ring kann der Verkehr die Baustelle weiträumig umfahren.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

shell_tanke_playm02

Berlin | Der Automobilclub ADAC hat beim Test verschiedener Nachrüstlösungen für ältere Dieselfahrzeuge einen steigenden Kraftstoffverbrauch festgestellt. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Demnach verbrauchen umgerüstete Dieselautos der Euro-5-Norm bis zu fünf Prozent mehr Kraftstoff und stoßen auch entsprechend mehr Kohlenstoffdioxid aus, wenn die Stickoxidemissionen nachträglich gesenkt werden.

lev_BABbruecke_12102012h

Köln | Ab Mittwoch, 24. Mai, wird die fünfte Schrankenanlage in der Anschlussstelle Köln-Niehl in Betrieb gehen. Auch diese zusätzliche Schranke soll verhindern, dass Fahrzeuge über 3,5 Tonnen auf die Leverkusener Brücke gelangen. Mit der Inbetriebnahme am Mittwoch um 9 Uhr, könne die Auffahrt aus Chorweiler kommend auf die A1 in Richtung Dortmund in Kürze wieder genutzt werden. Nach der Inbetriebnahme der ersten Schrankenanlagen musste eine Auffahrt in Niehl gesperrt werden.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Die Rheinenergie arbeitet, bis einschließlich Dienstag, 23. Mai, weiterhin im Bereich Justinianstraße/Constantinstraße in Köln-Deutz am Stromnetz. Während der Arbeiten ist jeweils eine Spur der Justinianstraße in Fahrtrichtung Severinsbrücke gesperrt. Der Verkehr kann über die verbleibende Spur an der Baustelle vorbeifließen. Der Radweg in Fahrtrichtung Severinsbrücke steht im Bereich der Baustelle nicht zur Verfügung.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets