Köln Nachrichten Kölner Karneval

romo_PR_FK_02022021

Das Festkomitee erläutert das Motiv so: "NUR ZESAMME ... SIN MER NIT NUR SAUBER, SONDERN REIN | Aufklärung und Transparenz? Da hat die katholische Kirche, wie man sieht, ihre ganz eigene Idee, wie sie mit den schwarzen Schafen umgeht."

Festkomitee enthüllt Miniaturwagen für Kölner Rosenmontagszug-Puppentheater

Köln | Volle Straßen, massenweise Konfetti und viel "Jefühl", so sieht der Rosenmontag in Köln normalerweise aus. Doch das Coronavirus macht auch vor den Toren der Karnevalshochburg Köln nicht halt. Statt Jeckinnen und Jecken nehmen dieses Jahr Puppen am Rosenmontagszug teil. Erste Einblicke in die Gestaltung boten das Festkomitee Kölner Karneval und Rosenmontagszugleiter Holger Kirsch heute virtuell.

Der Rosenmontagszug im Miniaturformat

Normalerweise ist der Kölner Rosenmontagszug mit einer Strecke von 7,5 Kilometern, der größte Karnevalsumzug Deutschlands. 2021 beträgt die Rosenmontagszugstrecke stolze 320 Meter. Zusammen mit dem Hänneschen Theater der Stadt veranstaltet das Festkomitee zum vaterstädtischen Fest einen Umzug im Miniformat. Insgesamt 16 Persiflage-Wagen im Maßstab 1:3 sollen am 15. Februar über die 320 Meter lange Bühne ziehen. Als Tanz- und Fußgruppen treten Figuren des Hänneschen Theaters auf.

Die Motive der Session 2021

Das Motto „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ zieht sich wie ein roter Faden durch den Mini-Rosenmontagszug 2021. Da heißt es zum Beispiel: „Nur zesamme sin mer Hamsterkäufer“, wenn es um die deutsche Klopapier-Hamsterei im Frühjahr 2020 geht. Auf dem Wagen steht ein Hamster, mit Klopapier in den dicken Backen, vor einem leeren Einkaufsregal.

Mit „Nur zesamme sin mer nit nur sauber, sondern rein“, nimmt sich das Festkomitee den Missbrauchs-Skandal im Erzbistum Köln und dessen Umgang damit vor. Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki bekam zuletzt negative Schlagzeilen, weil er ein Missbrauchsgutachten in seinem Bistum mit der Begründung rechtlicher Mängel zurückhält. Woelki sprach davon, dass das Gutachten „nicht gerichtsfest“ sei. Das Erzbistum gab mittlerweile ein weiteres Gutachten in Auftrag. Zudem wollte das Erzbistum ausgesuchten Journalistinnen und Journalisten Einblick in das Gutachten geben, dass bisher zurückgehalten wird, wenn diese eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichneten. Die Medienvertreterinnen und -vertreter ließen sich nicht darauf ein und das Erzbistum stand erneut in der Kritik. Aufklärung und Transparenz sehen anders aus, findet das Festkomitee. Zum Teil sind die Themen der Persiflagewagen international: „Nur zesamme sin se united“ steht unter einem Beil, dass die New Yorker Freiheitsstatue in zwei Hälften spaltet. „Trump hat gewaltig die Axt angelegt, und die amerikanische Gesellschaft zweigeteilt, bis am Ende sogar Blut floss“, schreibt das Festkomitee dazu.

Inklusion im Kölner Straßenkarneval

Der sogenannte „Inklusionswagen“ feiert seine Premiere. Auf dem „Inklusionswagen“ sollen ab 2022 Rollstuhlfahrer und Menschen mit anderen Einschränkungen am Rosenmontagszug teilnehmen können. Dieses Jahr fährt schon mal eine Miniaturversion mit. Außerdem sponsort der Landschaftsverband Rheinland eine Übertragung des Zuges für blinde, sehbehinderte und gehörlose Menschen.

Der Rosenmontagszug 2021 ist ausschließlich im WDR zu sehen.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

kuckelkorn_pk_16022021

Köln | Nennen wir sie Digitalsession, diese Session 2021, auch wenn einiges analog stattfand, wie etwa die Besuche des Dreigestirns im Freien vor Altenheimen und den jecken Seniorinnen und Senioren auf ihren Balkonen oder an Fenstern. Der Festkomiteepräsident, der Leiter des Rosenmontagszuges und das Dreigestirn zeigen sich von ihrer Leistung mehr als überzeugt.

motto_foto_FK_koeln_15022021

Köln | Am Ende des Rosenmontagszuges, der diese Session als Puppenstück des Hänneschentheaters inszeniert und als Videofilm, stattfand, hat das Festkomitee Kölner Karneval das Motto für die kommende Session verkündet. Und das lautet: „Alles hät sing Zick“.

mauenheimer_segler_14022021

Köln | Normalerweise – aber was ist schon normal – wäre die MS Colonia auch in diesem Jahr auf große Fahrt im Karnevalsumzug von Mauenheim gegangen. Die Matrosinnen und Matrosen der "MS Colonia" von den "Mauenheimer Seglern" zogen mit kleinen Beibooten los und verteilten unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung entlang des Zugweges Süßigkeiten unter dem Motto "Kamelle för Zohus".

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Straßenkarneval in Köln 2020

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2020

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2020: 20. Februar 2020

Karnevalsfreitag 2020: 21. Februar 2020

Sternmarsch zum Alter Markt: 21. Februar 2020

Karnevalssamstag 2020: 22. Februar 2020

Funkenbiwak der Roten Funken auf dem Neumarkt: 22. Februar 2020

Geisterzug 2020: War schon am 15.2.2020

Schull- und Veedelszöch 2020: 23. Februar 2020

Rosenmontag 2020: 24. Februar 2020

Nubbelverbrennung 2020: 25. Februar 2020

Aschermittwoch 2020: 26. Februar 2020

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >