Köln Nachrichten Kölner Karneval

gk_cuepper_13012018

Thomas Cüpper bei der "Großen Nostalgiesitzung".

Sitzungshoch am Freitag – Et Klimpermännche räumt bei Großer Kölner ab

Köln | Thomas Cüpper mit „Bibi“ - also der Melone und seiner „Quetsch“ ist gleich Ziehharmonika räumte bei der „Großen Nostalgiesitzung“ von Großer Kölner und der Grossen von 1823 ab. Bei seinen Erzählungen zur Zinkbadewanne mit Nadelkieferbadesalz nickte die ausverkaufte Flora zustimmend und manch einer dürfte sich an die Zeit zurückerinnern, als in diesem Gefäß am Samstag Badetag war. Heute bei Duschluxus mit Massageduschkopf kaum mehr vorstellbar. Was heute Abend im Kölner Karneval geschah.

Ein Mini-Ausschnitt aus dem Programm von Thomas Cüpper und ein Interview über Zinkbadewannen, Nostalgiesitzungen und Kölsche Originale

Im Livestream bei report-K zu Gast das Kinderdreigestirn des Westens, De Höppemötzjer und der Präsident der Löstijen Brücker Müüs Benedikt Becker. Hier noch einmal für alle die, die um 18:30 Uhr keine Zeit hatten zum Zuschauen.

Stark im Trend - Nostalgiesitzungen

In der Flora war Raketenabend. Fast jeder Künstler bekam eine. Wer jetzt glaubt auf eine Nostalgiesitzung gehen nur Kölner ab 80 Jahren, der liegt falsch. Auffallend viele jüngere Jecken waren gekommen und sangen mit Begeisterung die „alten Kamellen“ mit. Thomas Cüpper mit Rakete verabschiedet, sicher auch für sein Lied „Dä Zeddel“, sehr schön interpretiert mit dem "Kohberg-Orchester", wo man manchmal fast Dixie oder Free-Jazz-Klänge durchhören konnte. Bei „Kölsche Jung“ schmolz die Flora dahin und Cüpper sang sich in die Seele des Publikums. Für die, die nicht so textsicher waren, gab es ein Liederheft für das gemeinsame Singen mit dem „Kohberg-Orchester“. Wer die Liedtitel liest und als Ohrwurm kennt, kann sich vielleicht die Stimmung in der Flora ausmalen: „Ich ben vun Köln am Rhing ze Huus“, „Trizonesien-Song“, „Un et Arnöldche fleut“, „Rheinische Lieder, schöne Frau´n beim Wein“ oder „Drink doch ene met“.

gk_knubbelich_13012018

Rakete für den Knubbelich

Also, der Run auf die Nostalgiesitzung in der Flora ist so groß, dass die Große Kölner noch eine Flüstersitzung veranstaltet und auch die ist bereits ausverkauft. Wer also diesen einmaligen Abend erleben will, der kann dies frühestens in der nächsten Session genießen. Denn am 25. Januar 2019 laden die beiden „Großen“ Karnevalsgesellschaften wieder zur „Nostalgiesitzung 2019“. Barbara Schock-Werner, die ehemalige Dombaumeisterin, und Uwe Eichner, Vorstand der GAG, waren unter den Gästen 2018.

acht_13012018

Guido Cantz beim "Fest der Schwarzen Kunst"

Das „Fest der Schwarzen Kunst“ mit Jubiläumssitzung

Zum 70. Mal „Fest der Schwarzen Kunst“. Für alle die, die nur noch über glatte Glasflächen swipen, wischen oder tippen, es ist das Fest derer, die Information auf haptische, oft eine rauhe, meist papierene Oberfläche mittels Druckvervielfältigung bringen. Also das Fest der Drucker und all derer, die darum herum etwas zu bieten haben. Denn die Druckkunst nannte man früher „Schwarze Kunst“. Zur 70. Jubiläumssitzung trat ein besonderer Gast aus Mainz auf. Hans Peter Betz, viele Jahre bekannt als "Guddi Gutenberg", der Levitenleser der von seinem Gutenberg-Denkmal herabgestiegen ist, brachte eine politische Rede. Der Kölner Guido Cantz amüsierte dagegen mit Witzchen zu den Hosenanzügen von Angela Merkel.

Zum Jubiläum gab es einen ganz besonderen Orden. Die Orden des "Fest der Schwarzen Kunst" beziehen sich immer noch auf die eigene Zunft. Daran hält das "Fest der Schwarzen Kunst" fest. Ein Fadenzähler ziert den Orden 2018 mit klarem Blick auf Druckmaschine mit Clown. Im Programm die Prinzengarde Köln, die Cöllner, Höhner, Querbeat, Klüngelköpp, Guido Cantz, Tanzcorps Colonia Rut-Wiess und das Kölner Dreigestirn.

bl_funken_13012018

Marie Steffens, die Marie der Blauen Funken bei ihrem ersten Auftritt vor eigenem Publikum im Kölner Gürzenich

Blaue Funken Festsitzung mit hochrangingen Gästen

Für die junge und neue Marie der Blauen Funken Marie Steffens war die Festsitzung die erste eigene Sitzung auf der sie ihr Können zeigen konnte und sie brillierte. Zwar kein Mariechentanz, aber schon der Artelleristentanz begeisterte das Publikum. Im Publikum die Kölner Bürgermeister Andreas Wolter und Elfi Scho-Antwerpes, der Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn, Seine Eminenz Montseigneur Jean-Claude Hollerich, Erzbischof von Luxemburg und der Vorstandsvorsitzende von RWE Rolf Martin Schmitz, der in Köln kein Unbekannter ist, da er auch schon für den regionalen Energieversorger Rheinenergie hochaktiv war. Die Ehrengarde Köln besuchte die Blauen Funken, im Programm begeisterten die Höhner, Querbeat und Brings.

Marie Steffens beim Artelleristentanz der Blauen Funken >

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Vorstand2018_Presse

Köln | Stattgarde-Gründer André Schulze Isfort bleibt Kapitän und legt in seine vierte Amtszeit ab. So entschied es die Jahreshauptversammlung der Karnevalsgesellschaft die anstrebt in diesem Jahr, nach zehn Jahren als förderndes und hospitierendes Mitglied im Herbst 2018 ordentliches Mitglied im Festkomitee Kölner Karneval zu werden.

hoeppemoetzjer2992012_articleimage

Köln | Alles Neu macht bei den Kölschen Tanzgruppen nicht der Mai sondern passiert noch im April. Die Kölsche Narrengilde hat sich nach Jahrzehnten von der Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ getrennt und kooperiert in Zukunft mit der neu gegründeten Gruppe „Kölsche Stäänefleejer“. Gegründet und trainiert von Cassia Kürten-Kuckelkorn. Die KG Alt-Köllen vun 1883 trennte sich von Cassia Kürten-Kuckelkorn, die lange Jahre die Kölschen Harlequins betreute und seit der Gründung im März 2010 leitete.

Köln | 12 Jahre war Reinhold Masson Präsident der Kölner Karnevalsgesellschaft Blomekörfge von 1867. Jetzt legte er, so eine Mitteilung der Gesellschaft, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Präsident nieder.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018