Kultur

buecherschrank_pixabay_21082019

Köln |Studierende des Bachelor-Studiengangs Medienkulturwissenschaft der Universität zu Köln haben sich im Wintersemester 2018/19 die Bücherschränke in den Kölner Vierteln, darunter rück, Ehrenfeld, Kalk und anderen Stadtteilen einmal pro Woche angesehen und eine Fallstudie erstellt. Report-K fragte auch beim Netzwerk Autorenrechte und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) nach, wie diese das öffentliche Book-Sharing aus Sicht der Autorinnen und Autoren bewerten.

plaesier_platte_21082019

Köln | Die Band Pläsier hat ihren Plattenvertrag bei dem neu gegründeten Kölner Musiklabel SpektaColonia unterschrieben teilen Band und Musikverlag mit. Der Verlag und die Band hatten die Zusammenarbeit bereits angekündigt, aber jetzt ist es mit Brief und Siegel amtlich.

the-sound-of-classic-motown-foto-03-credit-frank-witzelmaie

Köln | Hit an Hit reihte sich bei der Premiere von „The Sound of Classic Motown“ – brillant moderiert von Ron Williams – im Rahmen des 32. Kölner Sommerfestivals, dessen gelungenen Abschluss die Revue eines der erfolgreichsten Labels der Pop-Geschichte, bildet. Das Kölner Publikum feierte, tanzte, sang und klatschte sich die Hände wunde. Ein großer Abend für Soulfans in der Kölner Philharmonie.

Köln | Zwei Abschlussfilme der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) sind bei den First Steps Awards nominiert. Es sind „Armed Lullaby“ von Yana Ugrekhelidze und „In Search...“ von Beryl Magoko und Jule Katinka Cramer.

02_Pressefoto_Sotiria_HalloLeben_live2019_Universal_Music

Mit ihrem Debütalbum „Hallo Leben“ kommt Sotiria am 22. November zum Konzert nach Köln.

Köln | Mit der Hilfe des Grafen von Unheilig ist Sotiria als Musikerin auf die Bühne zurückgekehrt und hat ihr Debütalbum „Hallo Leben“ veröffentlicht. Vielen gilt die Berlinerin als musikalische Erbin von Unheilig. Am 22. November kommt sie zum Konzert in die Kölner Kantine an der Neusser Landstraße.

Berlin | Der chinesische Künstler Ai Weiwei, der seit vier Jahren im Berliner Exil lebt und arbeitet, begründet erstmals, warum er Deutschland verlassen will. "Deutschland ist keine offene Gesellschaft", sagte er der "Welt" (Freitagsausgabe). "Es ist eine Gesellschaft, die offen sein möchte, aber vor allem sich selbst beschützt."

ehu_makk_08082019

Köln | Seit fast zwei Jahren ist die Dauerausstellung des Museums für Angewandte Kunst wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Zeit genug, im Depot auf Entdeckungsreisen zu gehen. Einiges, was dort „gefunden“ wurde, ist jetzt in der wiedereröffneten Abteilung „Kunst + Design“ zu sehen. Zu bestaunen am Wochenende – bei freiem Eintritt.

Berlin | Der Künstler Jonathan Meese hat Kritik an der "Fridays for Future"-Bewegung geübt. "Ich finde es sehr problematisch, wenn junge Menschen sich von außen die Ideologie in die Gesichter meißeln lassen", sagte er dem Magazin "Zeit Campus". Er habe Angst, dass sie sich zu schnell einer politischen Partei unterwerfen könnten.

Broich-Cover-neu

Für den Kölner Geistlichen gibt es in seinem Kölner Veedel den nächsten Fall und der ist ziemlich blutig.

Köln | Eigentlich würde sich Pfarrer Laurenz Broich von der Detektivarbeit seiner Schwester Linda möglichst fernhalten. Denn schon kurz nach seiner Rückkehr in sein Magdalenenveedel hat es ziemliche Komplikationen gegeben, auch wenn der Fall damals gemeinsam erfolgreich gelöst werden konnte. Und so ganz kann der Pfarrer die Detektivgene, die ihm seine Eltern und Großeltern mitgegeben haben, nicht verleugnen.

urania_step_04082019

Am 13. September feiert das neu inszenierte „Sherlock-Musical“ im Urania-Theater seine Premiere.

Köln | Vor einem Jahr fand im Ehrenfelder Urania-Theater die erfolgreiche Uraufführung des „Sherlock-Musicals“ statt. Jetzt geht die Theatermacherin und Regisseurin Bettina Montazem mit dem überarbeiteten und neu inszenierten Stück an den Start. Die Premiere findet am 13. September statt. Danach gibt es 13 weitere Vorstellungen in Köln, bevor das Musical auf Deutschlandtour geht.

Baden-Baden | Die Amigos stehen an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Babylon" des deutschen Schlager-Duos stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von "No.6 Collaborations Project" von Ed Sheeran.

hair-foto-08-credit-johan-persson

Köln | Zu Beginn hören wir die Stimmen vieler US-Präsidenten Barack Obame, Georg W. Bush, Trump und anderer. Und dann beginnt die Reise in das Wassermannzeitalter „The Age of Aquarius“ und das Musical Hair, das in diesem Jahr 50 Jahre Londoner Bühnenjubiläum feiert. Die Besucher des 32. Kölner Sommerfestivals in der Philharmonie tanzten am Ende zu „Let the Sun shine in“ in der Zugabe gemeinsam mit den Darstellern auf der Bühne.

Warnung vor schweren Unwettern: Konzerte von Katie Melua und Der Herr der Ringe werden in die Arena Trier verlegt

Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen: Für die Stadt Trier gilt heute eine Unwetterwarnung. Der Veranstalter Popp Events will die Sicherheit der Zuschauer und der Künstler open air im Amphitheater Trier gewähren.

the-simon-garfunkel-story-foto-01-credit-hamish-gill

„The Simon & Garfunkel Story“ begeistert das Publikum im Kölner Musical Dome mit einer musikalischen Zeitreise.Köln | Schon als Schüler waren Paul Simon und Art Garfunkel im New Yorker Stadtteil Queens befreundet und gründeten dort ihre erste Band Tom & Jerry. 1957 landete das Duo mit „Hey, Schoolgirl“ den ersten Hit in den Charts. 1964 gibt es mit „Wednesday Morning, 3 A.M.“ das Debüt des Duos Simon & Garfunkel. Zur Hymne einer jungen Generation wird zwei Jahre später der erste Nr.-1-Hit „The Sound of Silence“.

hair-foto-02-credit-johan-persson

Beim 32. Kölner Sommerfestival ist die Kultshow vom 30. Juli bis zum 4. August in einer neuen, englischsprachigen Version zu Gast.

Köln | Es ist das Jahr 1967 und die bunte Hippie-Jugend im East Village von New York sehnt sich danach, die Welt grundlegend nach ihren Vorstellungen zu verändern. Im Schatten des allgegenwärtigen Vietnam-Krieges protestieren sie gegen alle Autoritäten und praktizieren ihren eigenen Lebensstil. „Make Love, not War“ lautet ihre Devise. Fasziniert von dieser Welt schließt sich der junge Claude begeistert den Hippies und deren neuen Lebensart an. Doch sein Traum droht zu platzen, als er den Einberufungsbescheid der Armee für Vietnam erhält.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum