Kultur Musik

barinton_kalle_13122019

Barinton-Betreiber Georges Sintcheu mit Kalle Gerigk. | Foto: Bündnis gegen Verdrängung von Kunst und Kultur

Barinton kann erst einmal weitermachen – aber wie lange?

Köln | Der Barinton Live Music Club im Grüner Weg in Köln-Ehrenfeld kann erst einmal weitermachen, aber nur weil der Vermieter wohl bei der Kündigung einen Fehler machte, so der Rechtsbeistand des Clubs. Eine erneute Kündigung, so die Unterstützer des Clubs sei erst wieder Mitte 2020 möglich.

Eine Mitteilung zitiert den Betreiber des Barinton Georges Sintcheu: „Ich bin überwältigt von der Solidarität und dem friedlichen Protest gegen die bevorstehende Schließung unseres Clubs. So wurde es möglich, einen Anwalt für die Wahrnehmung unserer Interessen zu beauftragen und die Schließung vorerst zu verhindern.“ Der Kabarettist Jürgen Becker sagte auf der Solidaritätskundgebung am 22. November vor dem Barinton: „Köln braucht nicht mehr Hotels sondern mehr Barintons.“

Kalle Gerigk vom Bündnis gegen Verdrängung von Kunst und Kultur zeigte sich erleichtert: „Die Atempause motiviert und bestätigt uns, nicht aufzugeben. Wir mobilisieren nicht nur Kulturfreunde, sondern viele Kölnerinnen und Kölner, mit uns für den Erhalt des Barintons weiter zu kämpfen.“
Jetzt soll die Verlängerung mit einer Silvesterparty gefeiert werden.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Köln | Das Musical "We will rock you" kommt erst im Herbst 2021 nach Deutschland. Das teilte der Veranstalter BB Promotion heute mit. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie machen dies nötig.

Köln | Musikliebhaber können am Samstag, den 22. August, in der Ehrenfelder Pattenhalle drei Konzerte genießen. Veranstalter ist das "zamus" – das Zentrum für Alte Musik Köln.

krabbe_step_08082020

Die Kölner Sängerin Ina Krabes geht mit ihrer zweiten Single an den Start

Köln | Schon im frühen Kindesalter entschied sich Ina Krabes, Sängerin zu werden und verfasste ihre ersten eigenen Songtexte mit sieben Jahren. Mit der Band Miljö und der Ballade „Nie mih su jung wie hück Naach“ von dem Album „Wolkenstadt“ sorgte die Kölnerin 2017 für viel Aufmerksamkeit. Nun arbeitet die Sängerin an einer Solokarriere. Die erste Single „You know what“ wurde Ende Mai digital veröffentlicht. Nun ist Krabes gerade mit dem zweiten Song „Sing“ an den Start gegangen. Die nächsten Singles sind bereits in Vorbereitung.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >