Panorama Panorama NRW

zoll2010

Aachener Zoll findet 1,1 kg Amphetamin, 96 Gramm Kokain und 991 Ecstasy Pillen

Aachen | Beamte des Hauptzollamts Aachen haben bei einer verdachtsunabhängigen Kontrolle rund 1,5 Kilogramm Drogen aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten lotsten ein Taxi nach der Einreise aus den Niederlanden von der Autobahn auf die Abfahrt Aachen-Laurensberg und befragten den Fahrer, wo er seinen Fahrgast aufgenommen habe. Dieser soll angegeben haben, dass sein Insasse in Heerlen am Bahnhof zugestiegen sei und am Aachener Hauptbahnhof abgesetzt werden wolle.

Anschließend befragten die Zöllner den Fahrgast, ob er Betäubungsmittel mitführe. Nach kurzem Zögern gab der Fargast zu, etwas dabei zu haben, so das Hauptzollamt Aachen. Bei der anschließenden Kontrolle seiner Umhängetasche sollen die Beamten 96 Gramm Kokain, 1.114 Gramm Amphetaminpaste und 991 Stück Ecstasy-Tabletten gefunden haben.

Die Zollbeamten leiteten gegen den 18-jährigen Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und stellten die Drogen sicher. Das Zollfahndungsamt Essen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Köln | Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (Lanuv) veranstaltet eine Fachkonferenz zum Thema Mikroschadstoffe die als Rückstände aus Arzneimitteln, Kosmetika, Wasch- und Putzmitteln die Gewässer belasten.

bargeld_bupo_13062018

Mönchengladbach | Auf der Autobahn 61 an der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt hat die Bundespolizei in der Nacht zu Mittwoch bei einer Fahrzeugkontrolle 714.900 Euro Bargeld in einem Pkw gefunden und sichergestellt.

pol_572013e

Geldern | Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve ist am Dienstagmorgen eine 75-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS