Politik Nachrichten Politik Köln

kalkberg_27062019

Grüne Ratsfraktion gegen Hubschrauberstation auf dem Kalkberg

Köln | aktualisiert | Die grüne Ratsfraktion in Köln spricht sich gegen den Kalkberg als Hubschrauberstation aus und folgt damit einem Beschluss einer grünen Mitgliederversammlung. Die CDU, mit der die Grünen in einem Kernbündnis im Kölner Rat zusammengeschlossen sind, sprach sich für die Fertigstellung der Hubschrauberstation auf dem Kalkberg aus. Unterstützt wird dies von der FDP im Kölner Rat. Die Fraktion der Linken, die Ratsgruppe und die Einzelmandatsträger Lisa Gerlach und Walter Wortmann wollen die Hubschrauberstation am Köln Bonn Flughafen.

Die Kölner Grünen wollen die Hubschrauber dort lassen, wo sie bereits stationiert sind: Am Flughafen Köln Bonn. Sie fordern von der Stadtverwaltung mit der Geschäftsführung des Flughafens wie auch dem Bundesverteidigungsministerium Gespräche aufzunehmen.

Ralf Unna, gesundheitspolitischer Sprecher, der grünen Ratsfraktion: „Der Kalkberg ist nicht zukunftsfest und der Bevölkerung nicht vermittelbar. Wir brauchen einen Standort, der Tag und Nacht die Rettung von Menschen ermöglicht. Das lässt die luftfahrtrechtliche Genehmigung aus Lärmschutzgründen richtigerweise nicht zu. Fluggeräte gehören an Flughäfen!“

Politik positioniert sich

Die Fraktion der Linken, die Ratsgruppe und die Einzelmandatsträger Lisa Gerlach und Walter Wortmann wollen die Hubschrauberstation am Köln Bonn Flughafen.
Für die Gebäude am Kalkberg soll eine alternative Nutzung konzipiert werden, so die Initiatoren in ihrem gemeinsamen Antrag zur Ratssitzung am 9. Juli. Beide Hubschrauber sollen am Flughafen stationiert werden. Bislang war dort nur der Intensivtransporthubschrauber Christoph Rheinland untergebracht. Zudem wird in dem Antrag gefordert, dass die städtische Verwaltung mit den Umlandkommunen über die Übernahme der Kernträgerschaft verhandeln soll, da etwa die Hälfte der Einsätze der Hubschraubereinsätze gar nicht auf Kölner Stadtgebiet stattfinden. Auch die Grünen signalisierten hier Bereitschaft zu verhandeln.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

solar_pixabay_03122019

Köln | In wechselnden Partnerschaften regieren die Kölner Grünen seit vielen Jahren im Kölner Stadtrat mit. Jetzt haben die Kölner Grünen den Solarstrom entdeckt.

Fridays-for-Future_29.11.2019

Köln | Black Friday for Black Future. Die einen konsumieren und die anderen demonstrieren. Tausende sind auf den Kölner Straßen für den Klimaschutz unterwegs – Schüler und Erwachsene.

--- --- ---
Fotostrecke: Die Proteste zum Climate Action Day in Köln am 29. November in 46 Bildern >
--- --- ---

fluechtlinge_pixabay_27112019

Köln | Die Kölner SPD kritisiert einen „Wortbruch der Landesregierung von CDU und FDP bei der Integrationspauschale" Dieser "Wortbruch" koste die Stadt Köln über 9,4 Millionen Euro, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung von Martin Börschel, dem Vorsitzenden des Haushalts- und Finanzausschusses im NRW-Landtag. Es geht um die Integrationspauschale des Bundes für 2020. Das Land will die Mittel nicht an die Kommunen weitergeben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >