Politik Nachrichten Politik Köln

Kölner CDU verschärft Ton gegenüber Kämmerin

Köln | Die Kölner CDU verschärft die Tonlage gegenüber der Kölner Kämmerin Klug. Zwar habe die Kämmerin eine Haushaltssperre verhängt, aber die käme nicht zum Tragen. Das Fazit der Kölner CDU-Fraktion ist, das Oberbürgermeister Roters aktiv werden müsse.

Die Kölner CDU bezweifelt, ob das Sparziel in diesem Jahr noch 40 Millionen Euro einzusparen überhaupt realistisch sei. Karl Jürgen Klipper, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt: „Frau Klug ist als Tiger losgesprungen und als Bettvorleger gelandet. Sie hat alle Bereiche, in denen sich wesentliche Einsparungen erzielen ließen, von ihrer Haushaltssperre ausgenommen. Diese ist bloße Makulatur! Bei einem jährlichen Verzehr des städtischen Vermögens von rund einer Viertelmilliarde Euro ist das von der Kämmerin genannte Sparziel viel zu tief gehängt. Mir kommt es vor, als würde Frau Klug allen Ernstes vorschlagen, das Kölner Rathaus mit einem Fläschchen Tipp-Ex zu streichen. Sie hat die Dimensionen des Kölner Finanzlochs noch immer nicht erkannt!“
Klipper fordert die Kämmerin und den Oberbürgermeister, „der angesichts der Überforderung seiner Kämmerin endlich aktiv werden muss“, auf, kurzfristig einen Weg aufzuzeigen, wie sich im laufenden Haushaltsjahr maßgebliche Einsparungen erzielen lassen. Sie müssten zudem erklären, wie mittel- bis langfristig ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt werden kann.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

christiane_jeager-SPD_koeln_08032019

Köln | Die Kölner SPD hat auf ihrem Parteitag am Samstag in Köln-Chorweiler Christiane Jäger zur neuen Parteichefin für den Unterbezirk Köln gewählt. Der Parteivorstand schlug Jäger einstimmig vor, nachdem Jochen Ott nach 18 Jahren seinen Rückzug vom Spitzenamt bekannt gegeben hatte. Der Parteitag folgte der Empfehlung und wählte Christiane Jäger, die keine Gegenkandidaten hatte, mit 85 Prozent der Delegiertenstimmen zur neuen SPD-Parteichefin in Köln.

reker_26022016

Schon kurz nach ihrem Amtsantritt 2016 versprach OB Henriette Reker eine Strukturreform, die die Verwaltung bürgerfreundlicher machen sollte. Jetzt legte sie erste Ergebnisse vor. Besonders stolz ist man darauf, die Bearbeitungszeit von Bauanträge um 25 Prozent verkürzt zu haben.

martin_boerschel_25022016

Köln | Der SPD-Landtagsabgeordnete Martin Börschel und langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende im Kölner Rat, der in den letzten Monaten auf den hinteren Bänken des Stadtrats Platz nahm, wird sein Mandat bis zum 15. März niederlegen. Dies teilten die SPD-Stadtratsfraktion die SPD Köln mit.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >