Politik Nachrichten Politik Köln

Kölner Politik bestürzt über Angriff auf DITIB in Köln

Köln | Eine DITIB-Moschee im Kölner Stadtteil Chorweiler und ein Verwaltungsgebäude der DITIB in Ehrenfeld wurden am vergangenen Wochenende durch Steinwürfe attackiert. Die Kölner Politik verurteilt die Attacke aufs Schärfste.

Als der Angriff erfolgte befanden sich sieben Personen in der Moschee, darunter der Imam. Den will Oberbürgermeisterkandidat Andreas Kossiski noch heute treffen und sich mit ihm über den Vorfall austauschen. Kossiski verurteilte die Attacke aufs Schärfste.

"Wir verurteilen diese Tat aufs Schärfste", so Wolfgang Kleinjans, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Bezirksvertretung Chorweiler in einer schriftlichen Mitteilung der Kölner Grünen. Die Moscheegemeinde ist im Kölner Norden sehr gut vernetzt. Ein Anschlag wie dieser, gerade auch mitten im Fastenmonat Ramadan, führt zu tiefer Verunsicherung und Angst bei den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und stellt unser gutes Zusammenleben in Vielfalt in Frage“
Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit einem schriftlichen Statement: „Ich lehne jegliche Form von Gewalt gegen religiöse Einrichtungen ab, wie ich insgesamt Gewalt ablehne. Gewalt, auch wenn es sich um Sachbeschädigung handelt, darf niemals ein Mittel sein – weder in der religiösen noch in der politischen Auseinandersetzung. Ich verurteile daher diese Taten auf das Schärfste und hoffe, dass die Polizei diese Taten zügig und vollständig aufklären kann.“

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

kommunalwahl_bezirk_muehlheim_gruene

Köln | Die Grünen in Köln-Mülheim finden klare Worte zur Koalition von SPD, CDU und FDP in der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk Mülheim. Sie sei am Wählerwillen vorbei und ziele nur darauf ab, den amtierenden Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs im Amt zu halten.

muelheim_pixabay_25092020

Köln | In der Bezirksvertretung Mülheim haben sich SPD, CDU und FDP auf eine Zusammenarbeit verständigt. Bezirksbürgermeister soll Norbert Fuchs, SPD, werden. Die Grünen, obwohl sie stärkste Kraft bei der Bezirksvertretungswahl in Mülheim wurden, kommen damit nicht zum Zug.

Köln | Die Wahl von Henk van Benthem, CDU und Elvira Bastian, FDP als Bezirksbürgermeister von Porz und dessen Stellvertreterin erfolgte bereits 2014 mit den Stimmen von AfD und Pro Köln. Die Grüne Jugend, Jusos und Linksjugend ['solid] fordern: Keine Wiederwahl von van Benthem und Bastian und eine klare Abgrenzung gegen Rechts in Porz.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >