Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

koelntourismus_10_11_17

Die Verantwortlichen von #urbanana nehmen in Berlin den Kulturmarken Award entgegen, darunter auch Sabine Kleine Klausing von KölnTourismus (3. v.r.).

„Kulturmarken Award“ für #urbanana

Düsseldorf | Gemeinsam geht’s eben besser: Das Städtetourismus-Projekt #urbanana wurde am Donnerstag in Berlin mit dem „Kulturmarken Award“ in der Kategorie „Europäische Kulturtourismusregion 2017“ ausgezeichnet. Bei dem gemeinsamen Internet-Auftritt arbeiten für Tourismus NRW, Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus und Ruhr Tourismus zusammen.

#urbanana – von der EU gefördert – versteht sich als „spielerischer Kunstname“ für Düsseldorf, Köln und das Ruhrgebiet. Man beschreibt sich selber als „größenwahnsinnig und total bescheiden“. Erklärtes Ziel des Projektes „ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Tourismus und die gemeinsame Kommunikation in zahlreichen, durch das Hashtag verbunden, entwickelten Formaten und Projekten“ wie Festivals, Design, Urban Art, Kunst- und digitale Szene. So sollen neue Perspektiven für den Städtetourismus entwickelt werden. Wer das Internet-Angebot ohne Einschränkung nutzen will, muss natürlich dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Die Expertenjury aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Fachmedien lobte das Projekt #urbanana insbesondere wegen der Entwicklung neuer Partnerschaften mit Szene-Medien des Landes und der Förderung der Zusammenarbeit von Kreativ- und Tourismuswirtschaft sowie Stadtgesellschaft.

Der Kulturmarken-Award wurde im Jahr 2006 von den Kulturmanagern Hans-Conrad Walter und Eva Nieuweboer ins Leben gerufenwird seit 2006 verliehen und soll für Exzellenz, Attraktivität und Offenheit des europäischen Kulturmarktes stehen. Den Hauptpreis erhielt in diesem Jahr das Guggenheim Museum in Bilbao. In der Sparte „Europäische Kulturtourismusregion 2017“ setzte sich #urbanana gegen über 100 Mitbewerber durch.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

Mieterverein_Euskirchen_15_11_17

Köln | Seit dem 1. Oktober befindet sich die neue Geschäftsstelle des Mietervereins Köln nun in der Berliner Straße 21 in Euskirchen. Die offizielle Einweihung plus Sektempfang erfolgte am heutigen Mittwoch, 14. November.

Düsseldorf | NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) mahnt den Karstadt-Eigner Signa, den Warenhaus-Beschäftigten eine verlässliche Perspektive zu geben.

FlughafenDU5_42011

Düsseldorf | Die Lufthansa beansprucht nach einer Übernahme großer Teile von Air Berlin eine deutlich größere Mitsprache am Flughafen Düsseldorf und schließt einen Einstieg als Gesellschafter nicht aus. "Ich möchte keine Variante einer vertieften Kooperation ausschließen. Tatsache ist, dass wir den halben Flughafen künftig für uns nutzen - also möchten wir auch mitgestalten", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS