Das Pressefoto der Kölner Polizei zeigt das beschossene Auto

Köln | Wer schießt auf einen weißen Kleinwagen in Köln-Vingst an der Einmündung Limbachstraße/Waldstraße auf einem Privatparkplatz? Die Kölner Polizei sucht Zeug*innen.

Zwischen 0:40 und 1 Uhr heute Nacht sollen Schüsse auf einen geparkten weißen Kleinwagen gefallen sein. Wo? An der Einmündung Limbachstraße/Waldstraße auf einem Privatparkplatz. Die Halterin des Wagens ist eine 53-jährige Dame. Heute morgen alarmierte sie die Polizei als sie die Einschusslöcher auf der Motorhaube sah.

Werbung

Die Polizei untersucht jetzt ob die Tat mit einem Vorfall, der rund vier Stunden vorher am gleichen Ort sich zutrug in Zusammenhang steht. Ein zwischen 30 und 35 Jahren alter Mann soll dort ausgerastet sein. 45 Minuten lang soll der wütende Mann gebrüllt und dabei Beleidigungen ausgesprochen haben. Zudem soll er mehrfach gehupt haben. Es gibt den Hinweis, dass es sich bei diesem Ausraster darum handelt, dass der Wagen dese Mannes beschädigt gewesen sein soll.

Die Polizei sucht Zeug*innen und stellt folgende Fragen an die Öffentlichkeit:

• Wer kann Angaben zur Identität und/oder Aufenthaltsort des unbekannten Schützen machen?

• Wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall einige Stunde zuvor sowie zur Identität und/oder Aufenthaltsort des beschriebenen Mannes machen?

Zeug*innen melden sich bei den Kölner Beamten unter Rufnummer: 0221-229-0

Dabei bleibt unklar, wie der oder die Täter*in auf die Idee kommt auf ein Auto zu schießen und das Blech zu deformieren.

Werbung