Köln | Ab dem kommenden Montag, 5. November, kann die Schnellfahrstrecke der Deutschen Bahn (DB) wieder intensiver genutzt werden. Nach einem Brand eines ICE war die Strecke lange Zeit nur eingleisig befahren und Bahnhöfe nciht angefahren worden. Die DB gab zudem an, dass die Bahnhöfe in Siegburg und Montabaur wieder verstärkt angefahren werden. Ab dem 18. November fahren die Züge wieder im Regelbetrieb auf der dann wieder zweigleisig zur Verfügung stehenden Strecke.

Ab 5. November fahren mehr Züge die Bahnhöfe Montabaur und Siegburg/Bonn an:

Werbung

· ICE 201 Köln Hbf – Basel SBB hält in Montabaur (17:25)

· ICE 613 Dortmund Hbf – München Hbf hält in Montabaur (18:25)

· ICE 618 (ICE 1018) München Hbf – Essen Hbf – Dortmund Hbf hält in Montabaur (6:27)

· ICE 2394 Frankfurt (M) Hbf – Dortmund Hbf hält in Siegburg/Bonn (22:26)

— — —-

Vom 6. bis 8. November sowie am 13. November verkehren außerdem die Züge ICE 2323 sowie 2328 mit Halt in Siegburg/Bonn bzw. Limburg/Süd:

· ICE 2323 Köln Hbf – Stuttgart hält in Siegburg/Bonn (6:27) und Limburg Süd (7:14)

· ICE 2328 Stuttgart – Köln Hbf hält in Limburg Süd (12:18)

Zusätzlich pendeln Züge zwischen Frankfurt Hbf – Frankfurt Flughafen – Limburg Süd – Montabaur.

— — —

Ab 18. November ist die Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt wieder zweigleisig befahrbar. Die ICE-Züge verkehren dann nach dem regulären Fahrplan.

Autor: ag

Werbung