Symbolfoto: Am Ebertplatz musste die Feuerwehr ausrücken. Foto: Bopp

Köln | Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz am Ebertplatz!

Viel Aufsehen und Sirenenalarm am frühen Montag Abend. Es handelt sich um einen Feuerwehreinsatz an einem kritischen Punkt in einer Wendeschleife. Daher sind viele Einsatzkräfte im Einsatz.

Es gab den Verdacht auf Schwefelsäuren-Austritt. Ein KVB-Sprecher: „Wir haben dort einen abgestellten Wagen der Stadtwerke Bonn, bei dem eine Batterie das Problem ist. Dass unsere eigenen Mechaniker da nicht mehr rangehen konnten. Es gab eine Geruchsbelästigung, so dass man die Feuerwehr gerufen hat. Menschen sind nicht in Gefahr. Der Ebertplatz ist lahm gelegt.“

Das sagt die Feuerwehr Köln

Die KVB gab kurz nach 19 Uhr im Netz Entwarnung: „Der Feuerwehreinsatz an der (H) Ebertplatz ist beendet * Die Bahnen fahren zurzeit noch in unregelmäßigen Zeitabständen * Wir werden die verspäteten Bahnen schnellstmöglich wieder nach Fahrplan für Sie einsetzen *“

Ein Feuerwehrsprecher: „Wir haben mit Größerem gerechnet, aber zum Glück ist nichts passiert.“