Das Pressefoto zeigt Frank Oelschläger, Gaby Fey und Nico Overkott. | Foto: Gaby Fey

Köln | Rundgang durch die Galerien im Belgischen Viertel. Dies war für Familienunternehmer aus der Region Bonn und Köln angesagt. Der Hintergrund: mehr über Kunst und den Markt zu erfahren.

In der Galerie Boisserée ging es um ikonografische Ausstellungen der ganz großen Namen im Kunstbiz. Es sind vier oder fünf Ausstellungen, die die altehrwürdige Galerie pro Jahr kuratiert. Gezeigt werden Pablo Picasso, Georges Braque oder Joan Miró, Pierre Soulages und Eduardo Chillida oder Andy Warhol und Roy Lichtenstein. Die Familienunternehmer begrüßte Johannes Schilling, der die Galerie 1988 von seinem Vater übernahm und gemeinsam mit Thomas Weber leitet. „Einer unserer Schwerpunkte ist der Verkauf von „modern and contemporary prints and works on paper“, das sind internationale Grafik- und Meisterarbeiten auf Papier aus dem 20. und 21. Jahrhundert“, erklärt Johannes Schilling.

Werbung

An der Limburger Straße besuchten die Familienunternehmer den Showroom „AquaVision“. Hier präsentierte Fotokünstlerin Gaby Fey ihre Arbeiten und unter anderem ihre fotografische Unterwasser-Inszenierung des Abendmahls von Leonardo Da Vinci und vermittelte einen intensiven Eindruck des „Making off“. Gaby Fey erklärte: „Der Höhepunkt der Arbeit ist natürlich das Foto-Shooting unter Wasser.“ Sie führt aus: „Dabei geht es vor allem darum, genau im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken, um die Seele des Bildes festzuhalten.“ „Da alle Beteiligten ohne Sauerstoffgerät arbeiten, bleiben also immer nur ganz wenige Minuten, um das Foto zu machen“, ergänzt Nico Overkott.

„Wir haben an diesem Abend viel gelernt und Neues erfahren“, so das Fazit von Frank Oelschläger, Vorsitzender des Regionalkreises Metropolregion Köln Bonn von DIE FAMILIENUNTERNEHMER. Er fügt hinzu: „Ich hatte den Eindruck, dass Galerist Johannes Schilling und Künstlerin Gaby Fey vor allem eines gemeinsam haben: Die brennende Leidenschaft für die Kunst und ihre Arbeit.“ Nicht nur in dieser Hinsicht sind Künstler und Galeristen eben auch Unternehmer.

Werbung