Die Besten der 5.000 frisch gekürten "Fachwirte", "Fachkaufleute", "Betriebswirte", "IT-Engineere" und "Meister" wurden heute in der IHK Köln für ihre Leistungen geehrt.

Bis zu zwei Jahre lang hatten sie sich in berufsbegleitenden Lehrgängen auf die Prüfungen vorbereitet.
"Wer sich neben dem Beruf weiter qualifiziert, hat gute Chancen auf einen beruflichen Aufstieg", sagte Gregor Berghausen, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln.
Theodor Josef Greif, Geschäftsführer der Greif & Contzen Immobilien GmbH in Köln und Vizepräsident der IHK Köln, wies in seiner Laudatio auf eine interessante Neuerung in der Bildungslandschaft hin: "Für beruflich Qualifizierte ist seit letztem Jahr auch ohne weitere Zusatzprüfung die Aufnahme eines Hochschulstudiums möglich. Damit wurde eine alte Forderung der IHK-Organisation erfüllt, worüber ich mich sehr freue."

Bei der IHK Köln können Prüfungen in 70 Fortbildungsqualifikationen abgelegt werden.

[jg]

Werbung
Werbung