Köln | aktualisiert | Die Schulen in NRW gehen ab kommender Woche wieder in den Distanzunterricht. Das teilte Schulministerin Yvonne Gebauer soeben mit. Nicht betroffen sind die Abschlussklassen, die jetzt ins Abitur gehen und die 10. Klassen, die Abschlussklassen sind.

In der kommenden Woche gehen alle Schulen in NRW für eine Woche in den Distanzunterricht. Das teilte soeben NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer in einem Video-Hintergrundgespräch mit. Damit soll für Schüler*innen und Lehrer*innen die größtmögliche Sicherheit erreicht werden. Ein Logistikunternehmen meldete, dass nicht alle Tests an alle Schulen in NRW ausgeliefert werden können. Es gibt also Probleme bei der Auslieferung der Tests. Auch das sei ein Grund für die Entscheidung eine Woche lang in den Distanzunterricht zu wechseln. Dazu komme das diffuse aktuelle Infektionsgeschehen. Ministerin Gebauer stellte noch einmal ausdrücklich fest, dass die Schulen keine Treiber der Pandemie seien. Es gibt für Abschlussklassen und die Abiturjahrgänge gesonderte Regeln.

Werbung

Autor: red

Werbung