Köln | Die Stadt nimmt an der neunten „Earth Hour“ 2015 am 28. März teil. Als Zeichen für den Klimaschutz sollen dann rund um den Globus für eine Stunde die Lichter ausgehen. Um 20:30 Uhr werden dann auch in Köln für eine Stunde die Beleuchtungen bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten abgestellt.

Zusätzlich sind auch Privatpersonen dazu aufgerufen, für eine Stunde das Licht zu löschen. In Köln wird in Abstimmung mit der Rheinenergie und dem Kölner Metropolitankapitel eine Stunde lang die Beleuchtung des Kölner Doms, der Hohenzollernbrücke und der zwölf romanischen Kirchen ausgeschaltet.

Werbung

An der Aktion im vergangenen Jahr beteiligten sich weltweit mehr als 160 Länder und über 7.000 Städte. Allein in Deutschland nahmen 163 Städte und Gemeinden teil. Ein Rekord, der in diesem Jahr erneut gebrochen werden soll.

Autor: dd

Werbung