Köln Nachrichten Köln Verkehr

Sperrung_symbolfoto

Verkehrsbehinderungen in der kommenden Woche

Köln | Am Samstag, 7. Januar, kommt es durch Demonstrationen zu Verkehrsbehinderungen in der Kölner-Innenstadt. Einen Überblick über weitere Verkehrsbehinderungen, aufgrund von Kanalsanierungen, Gleisbauarbeiten und Fahrbahnsanierungen, finden Sie hier.

Verkehrsbehinderungen durch Demonstration in der Kölner-Innenstadt

Am kommenden Samstag, 7. Januar 2017, finden in Köln mehrere bei der Polizei Köln angemeldete Demonstrationen statt. Die Stadt weist Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger darauf hin, dass es von der Mittagszeit bis zum Abend in der Innenstadt zu Beeinträchtigungen kommen kann.

Zwischen 12 und 20 Uhr finden auf dem Bahnhofsvorplatz, dem Breslauer Platz und dem Roncalliplatz Kundgebungen mit rund 200 angemeldeten Teilnehmern statt. Eine weitere Demonstration gibt es von 14 bis 19 Uhr mit einer Auftaktkundgebung in der Domprobst-Ketzer-Straße und einem anschließenden Aufzug durch die Innenstadt über die folgende Straßen: An den Dominikanern, Unter Sachsenhausen, Tunisstraße, Zeughausstraße, Magnusstraße, Albertusstraße, Apostelnstraße, Pastor-Könn-Platz, Neumarkt, Richmodstraße, Am Alten Posthof, Krebsgasse, Glockengasse, Tunisstraße, Komödienstraße, Marzellenstraße, Domprobst-Ketzer-Straße. Zu dieser Demonstration rechnet der Veranstalter mit rund 400 Teilnehmern.

Stadt und Polizei bitten ortskundige Verkehrsteilnehmer, die genannten Bereiche weiträumig zu umfahren oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Kanalsanierung in Köln-Merheim

Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB Köln) sanieren in der Olpener Straße/Ecke Madausstraße bis Ecke Kieskaulerweg in Köln-Merheim den vorhandenen Mischwasserkanal aus baulichem Grund. Die Baustelle wird am 9. Januar eingerichtet und am 1. April abgeschlossen. Im Berufsverkehr entstehen keine Verkehrseinschränkungen, da die Arbeiten im Geh- und Radwegbereich stattfinden. Die Maßnahme werde in drei Bauabschnitten ausgeführt. Unmittelbare Anwohner sollen über Postwurfsendungen jeweils zeitnah informiert werden.

Kanalsanierung in Köln-Klettenberg

Die StEB Köln sanieren am Klettenberggürtel in Köln-Klettenberg den vorhandenen Mischwasserkanal aus baulichem Grund. Die Baustelle wird am 9. Januar eingerichtet und am 10. Januar abgeschlossen. Die Arbeiten werden an beiden Werktagen zwischen 9 und 15 Uhr stattfinden. Außerhalb dieser Zeit werde die Baustelle abgeräumt. An diesen Tagen werden Vorarbeiten durchgeführt. Die anschließenden Hauptarbeiten werden ab Februar 2017 beginnen.

Im Kreuzungsbereich Klettenberggürtel/Rhöndorfer Straße werden lediglich Fahrspuren verengt. Vor Klettenberggürtel Haus-Nummer 12 bis 42 wird der Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Luxemburger Straße einspurig aufrechterhalten. Vor Klettenberggürtel Haus-Nummer 55a bis 33 wird der Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Rhöndorfer Straße einspurig aufrechterhalten. Im Klettenberggürtel in Fahrtrichtung Luxemburger Straße vor der Kreuzung Petersbergstraße fällt die rechte Fahrspur weg. Der Schachteinstieg in der Kreuzungsmitte wird kleinflächig abgesperrt und kann umfahren werden. Alle Abbiegemöglichkeiten der Kreuzung bleiben erhalten. Lediglich am Schachteinstieg entsteht eine Baustelle, für die einige Parkplätze gesperrt werden müssen. Diese werden schnellstmöglich wieder freigegeben. Der Anliegerverkehr soll während der gesamten Bauzeit an der Baustelle vorbeigeleitet werden. Unmittelbare Anwohner sollen über Postwurfsendungen jeweils zeitnah informiert werden.

Kanalsanierung Luxemburger Straße in Köln-Klettenberg

Die StEB Köln sanieren in der Luxemburger Straße 424 und 465 in Köln-Klettenberg den vorhandenen Mischwasserkanal aus baulichem Grund. Die Baustelle wird am 9. Januar eingerichtet und am 10. Januar abgeschlossen. Im Berufsverkehr entstehen keine Verkehrseinschränkungen, da die Arbeiten nur an Werktagen zwischen 9 und 15 Uhr stattfinden werden. Außerhalb dieser Zeit wird die Baustelle abgeräumt.

Die Maßnahme wird in Bauabschnitten ausgeführt. An diesen Tagen werden Vorarbeiten durchgeführt, die anschließenden Hauptarbeiten werden in rund vier Wochen beginnen. Stadteinwärts werde der Durchgangsverkehr einspurig aufrechterhalten. Der Radweg wird über eine kurze Strecke mit dem Fußweg zusammengelegt.

Stadtaußwärts bleibt der Durchgangsverkehr auf der Luxemburger Straße zweispurig erhalten. Vor der Scherfginstraße wird der Schachteinstig kleinflächig abgesperrt. Die Ausfahrt aus der Scherfginstraße in die Luxemburger Straße wird gesperrt, die Anwohner müssen hier die bestehende Einbahnstraßenregelung der Scherfginstraße folgen. Vor der Luxemburger Straße 424 werden Sanierungsfahrzeuge auf dem Radweg stehen. Der Radweg wird über eine kurze Strecke mit dem Fußweg zusammengelegt.

Am Schachteinstieg entsteht eine Baustelle, für die einige Parkplätze gesperrt werden müssen. Der Anliegerverkehr wird während der gesamten Bauzeit an der Baustelle vorbeigeleitet. Zudem kommt es zu einer kurzfristigen Sperrung der Ausfahrt aus der Scherfginstraße in die Luxemburger Straße. Unmittelbare Anwohner sollen über Postwurfsendungen jeweils zeitnah informiert werden.

KVB Gleisbauarbeiten an der rechtsrheinischen Zufahrt zur Deutzer Brücke

Im Zeitraum von Sonntag, 8. Januar, bis einschließlich Freitag, 31. März, werden in Deutz auf der Zufahrt zur Deutzer Brücke aus bzw. in Richtung Bahnhof Deutz Schienen und Gleisstützpunkte auf einer Länge von etwa 200 Metern ausgetauscht. Aufgrund technischer Schwierigkeiten konnte die Baumaßnahme nicht wie geplant bereits im Oktober begonnen werden.

Die Bauarbeiten finden überwiegend nachts zwischen 22 Uhr und 6 Uhr statt, sodass der Stadtbahnverkehr nicht beeinträchtigt wird. Während der Bauarbeiten werden die an den Gleisen angrenzenden Fahrspuren gesperrt. Allerdings wird die jeweils andere Fahrspur in beiden Richtungen befahrbar sein. In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag wird nicht gearbeitet. Auch in den Tagen des Straßenkarnevals finden keine Bauarbeiten statt. Ebenso wird der Sonderverkehr für die Lanxess-Arena berücksichtigt.

KVB Fahrbahnsanierung in Flittard: Buslinien 151 und 152 werden umgeleitet

Die Fahrbahn der Roggendorfstraße in Flittard wird zwischen Einsteinstraße und Edmund-Ter-Meer-Straße saniert. Aus diesem Grund wird die Roggendorfstraße in Richtung Edelhofstraße zur Einbahnstraße, so dass die Buslinien 151 und 152 der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) in Richtung Chempark S-Bahn vom 9. Januar bis 15. Mai (etwa 10 Uhr) umgeleitet werden müssen. Die Busse fahren ab der Haltestelle „Edelhofstraße“ weiter auf der Edelhofstraße, nach rechts in die Evergerstraße, weiter über Roggendorfstraße, Einsteinstraße, Semmelweisstraße, Edmund-Ter-Meer-Straße auf die Roggendorfstraße und dann weiter den Linienweg.

Die Haltestelle „Leopold-Gmelin-Str.“ wird in die Semmelweisstraße hinter die Einmündung der Einsteinstraße gegen über der Hausnummer 76-80 verlegt. Die Haltestelle „Arthur-Hantzsch-Str.“ wird in die Semmelweisstraße in Höhe der Hausnummer 60-64 verlegt. Die Haltestelle „Flittard-Süd“ wird in die Edmund-Ter-Meer-Straße in Höhe der Autowerkstatt Paffrath verlegt.

In Richtung Porz Markt fahren die Busse den regulären Linienweg

DB Haltausfall Bonn Hbf der Linie RB 48 in Richtung Wuppertal

Aufgrund von Bahnsteigarbeiten (Bonn Hbf/ Gleis 1) der DB Netz AG halten alle Züge der Linie RB 48 (Rhein‐Wupper‐Bahn) in Fahrtrichtung Köln/ Wuppertal von Samstag, dem 7. Januar 2017 (7:52 Uhr) bis Sonntag, dem 8. Januar 2017 (23:53 Uhr) nicht in Bonn Hbf.

Die Züge der Linie RB 48 fahren in Bonn Hbf ohne Halt durch. Fahrgäste aus Bonn‐Mehlem und Bonn‐Bad Godesberg nutzen in Richtung Bonn Hbf bitte die Linie RB 26. Fahrgäste die ab Bonn Hbf die Linie RB 48 nutzen möchten, steigen bitte in die Linie RB 26 bis Rosidorf und steigen dort in die RB 48 in Richtung Köln/ Wuppertal. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rosidorf und Wuppertal‐Oberbarmen verkehrt die Linie RB 48 nach dem Regelfahrplan. In Richtung Bonn‐Mehlem halten die Züge in Bonn Hbf.

Bis voraussichtlich Ende 2019 wird der Bonner Hauptbahnhof modernisiert. Neben einem neuen Dach erhält die Bahnsteighalle auch neue und zusätzliche Beleuchtungsanlagen. Die Modernisierung des Hauptbahnhofs Bonn ist Teil der Initiative „#1 von 150: Moderne Bahnhöfe für NRW“ – gefördert durch: DB Station&Service AG, die regionalen Verkehrsverbünde VRR (Verkehrsverbund Rhein‐Ruhr), NVR (Nahverkehr Rheinland) und NWL (Nahverkehr Westfalen‐Lippe) sowie das Landesverkehrsministerium.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Köln | Seit Donnerstag, 16. Februar, können Bürger, die fälschlicherweise auf der A3 geblitzt wurden, einen Antrag bei der Stadt Köln stellen, um ihre gezahlten Verwarn- und Bußgelder erstattet zu bekommen. Bis heute 9 Uhr seien bereits über 5.414 Anträge auf Ausgleichszahlung über das Online-Formular eingegangen. Darüber hinaus 598 PDF-Anträge per Mail und 346 PDF-Anträge per Fax.

kvb2

Köln | Gute Nachrichten von der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB): Die Zahl der Fahrgäste ist im vorigen Jahr gegenüber 2015 um 0,5 Prozent auf 277,7 Millionen gestiegen. Jeder dritte davon war ein „Barzahler“ (plus 1,4 Prozent), die anderen waren „Stammkunden“ mit Monats-, Job-, Schüler- oder Studententicket. Ihre Zahl nahm um 700 auf 304.500 zu.

lev_bruecke_A1_2122012b

Köln | In den kommenden Wochen sollen entlang der A1 im Kölner Norden und auf Leverkusener Stadtgebiet vorbereitende Arbeiten für den ab Herbst angepeilten Neubau der Rheinbrücke Leverkusen stattfinden. Das hat am gestrigen Donnerstag, 16. Februar 2017, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets