Köln Nachrichten Kölner Karneval

maedchensitzung_grosse_koelner_13012016

Frau Holle hält Einzug bei der Mädchensitzung der Großen Kölner

Köln | Eigentlich wird der Wintereinbruch mit Schnee in Köln erst am Freitag erwartet. Bei der Mädchensitzung der Großen Kölner am Dienstagmittag im Gürzenich schneite Frau Holle trotzdem schon einmal rein. Knapp ein Dutzend Damen ganz in Weiß simulierten im fast ausverkauften Saal ein kleines Schneegestöber. "Wir treffen uns immer am Karnevalsfreitag beim Marienburger Sport-Club MSC - dort gibt es auch ein Motto. Und in dieser Session sind wir als moderne Form von Frau Holle unterwegs", sagt eine der gut gelaunten Damen. Zum Kostüm gehören das weiße Mottoshirt genauso wie die Perücken mit den Lichtern und den Schneeflocken. Die Perücken selbst waren auch schon beim Lady-Gaga-Kostüm im Einsatz. "Wir machen immer zwei Kostümproben, eine vor Weihnachten und eine danach. Wir wollen, dass immer alles perfekt ist."

Zum ersten Mal ist Brigitte Viglius bei der Madchensitzung der Großen Kölner. Auch ihr Kostüm ist aufwändig und sehr phantasievoll. "Gebastelt habe ich dafür allerdings nicht. Die Sachen habe ich einzeln gekauft und dann zusammengestellt. Dafür war ich Stunden in den Läden unterwegs. Zum Fertigmachen vor der Sitzung investiere ich noch einmal zwei Stunden. Als Dank dafür gibt es hier ein wirklich tolles Programm", freut sich die Kölnerin. Und sie ist an diesem Nachmittag nicht die einzig die in Sachen Verkleidung viel Aufwand getrieben hat. Schon am Mittag werden im Umfeld des Gürzenichs fröhliche Pinguindamen und wilde Piratenbräute gesichtet.

Begeistert davon ist auch Räuberhauptmann Karl-Heinz Brand: "So früh war die Stimmung in den Sälen noch nie so gut", berichtet der erfahrene Karnevalskünstler, der im Saal mit seiner Band von den Damen gefeiert wird. Die extrem kurze Session bedeutet für den Musiker keine besondere Herausforderung: "Wir haben schon seit Jahren unser Auftrittspensum klar festgelegt, da hat sich auch in dieser Session nichts geändert. Da kann ich keinen Unterschied zu einer normal langen Session feststellen", erklärt Brand. Im Elferrat sind an diesem Nachmittag auch zahlreiche Damen der Großen Kölner vertreten, auch zwei Domstädterinnen haben dort Platz genommen. "Wir haben viele Stammgäste, darunter viele Gruppen, die sich einheitlich verkleiden", sagt Pressesprecherin Angela Kanya-Stausberg. Auf der Bühne heizen neben den Räubern die Paveier, die Funky Marys, Bernd Stelter und Kasalla den jecken Damen im Saal mächtig ein.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

praesidentenmuetze

Köln | Die Kölner Karnevalsgesellschaften starteten an diesem Wochenende mit ihren ersten Bällen, Feiern zum Elften im Elften und Sessionseröffnungen. Dies sind meist interne Veranstaltungen auf denen verdiene Mitglieder geehrt werden oder auch Charity-Aktionen stattfinden. Hier ein Überblick:

LoestigeInnenstaedter_20_11_17

Köln | In der außerordentlichen Jahreshauptversammlung in der Traditionsgaststätte „Bei d’r Tant“ dem Stammlokal der Innenstädter, wurde Michael Jung zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Wolfgang Zorn an der die Gesellschaft seit 2009 als Präsident geführt hatte und im Frühjahr aus gesundheitlichen Gründen zurück trat. Auf Beschluss der außerordentlichen Jahreshauptversammlung wurde Wolfgang Zorn zum Ehrenpräsidenten der Innenstädter ernannt. Neu im Vorstand ist Manfred Mertins als Vizepräsident und Schriftführer. In ihren bisherigen Ämtern bestätigt wurden Linda Konken als Schatzmeisterin, Hans-Jürgen Eschweiler (Prinz Karneval 1990) als Präsident des großen Rates und Detlev Leineweber als Senatspräsident.

janvwerth2_17112017

Köln | Jan von Werth geht neue Wege und proklamiert zum ersten Mal in diesem Jahrtausend Jan und Griet, in der Kölner Flora auf einer Galaveranstaltung und nicht mehr im Rahmen des Korpsappells. In diesem Jahr werden Jürgen und Bettina Peters das Jan und Griet-Paar darstellen. Sie werden mit ihrem Korps durch die Kölner Säle ziehen und an Weiberfastnacht 2018 – am 8. Februar 2018 vor der Severinstorburg beim Historienspiel "Spillche an dr Fringspoorz" (ab 13 Uhr) und ersten Umzug im Straßenkarneval ihren Höhepunkt der Session erleben. Sehen Sie im Zusammenschnitt schöne Szene aus der Proklamation von Jan und Griet 2018 sowie ein Interview mit Jürgen und Bettina Peters.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018