Panorama Panorama Welt

Frankreich: Auto fährt in Menschengruppe - drei Verletzte

Toulouse | In der südfranzösischen Stadt Blagnac in der Nähe von Toulouse ist am Freitag ein Auto in eine Menschengruppe gefahren. Dabei seien drei Menschen verletzt worden, berichtet der Sender "France Info". Eine Person schwebe in Lebensgefahr.

Dem Bericht zufolge hatte der Fahrer sein Fahrzeug absichtlich in die Gruppe gesteuert. Der Mann sei festgenommen worden. Er soll bereits zur Fahndung ausgeschrieben gewesen sein.

Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

New York | Der Leiter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), Achim Steiner, hat mehr globale Kooperation gefordert, um die Weltmeere vor Plastikmüll zu schützen. Man müsse eine internationale Form der Zusammenarbeit finden, sagte Steiner der "Welt" (Online-Ausgabe). Als Vorbild für ein Plastikabkommen könnte das Pariser Klimaabkommen dienen.

Landgraaf | In den Niederlanden ist am frühen Montagmorgen ein Van in eine Gruppe von Festivalbesuchern gefahren. Dabei kam ein Mensch ums Leben, teilte die Polizei mit. Drei weitere Personen wurden verletzt.

Moskau | In Moskau ist am Samstag ein Taxi in eine Menschenmenge gefahren.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS