Politik Nachrichten Politik Köln

rat_koeln_26032020

Statt Ratssitzung häufig schwarzer Bildschirm. Die Liveübertragung aus dem Kölner Gürzenich von der Kölner Ratssitzung.

Kölner Rat tagt im Gürzenich: 5 Todesfälle wegen Coronavirus in Köln

Köln | Die Kölner Ratssitzung startete heute mit einer aktuellen Stunde zur Corona-Pandemie in Köln. Die Sitzung wurde von Oberbürgermeisterin Henriette Reker geleitet, nachdem diese heute wieder nach einer Quarantäne ihren Dienst im Rathaus antrat. Stadtdirektor Keller teilte mit, dass es ein fünftes Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Köln zu beklagen gibt. Hinweis der Redaktion: Eine Berichterstattung von der Ratssitzung ist leider aufgrund der schlechten Qualität des Livestreams nicht möglich.

In der aktuellen Stunde berichteten die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Stadtdirektor Stephan Keller aus dem Krisenstab der Stadt Köln.

Oberbürgermeisterin Reker sagte sie sei stolz auf die Stadt und dankte den vielen Helferinnen und Helfern innerhalb der Stadtverwaltung und darüber hinaus.

Stadtdirektor Stephan Keller stellte die aktuellen Zahlen vor und zeigte die Arbeit des Krisenstabes auf, den die Stadt am 4. März aktivierte. Stand heute gegen 15:30 Uhr gibt es 1068 Infektionen mit dem Coronavirus in Köln, davon 43 in stationärer Behandlung, 14 in intensivmedizinischer Betreuung. 268 Personen konnten aus der Quarantäne wieder entlassen werden und darunter 10 Menschen aus stationärer Versorgung. 5 Todesfälle seien im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Köln zu beklagen.

Hinweis der Redaktion: Der Livestream der Stadt Köln war leider immer wieder stark unterbrochen, so dass der öffentliche Teil der Sitzung die Redaktion nur bruchstückhaft beziehungsweise in großen Teilen gar nicht erreichte. Auf dieser Basis ist keine redaktionelle Berichterstattung möglich. Dabei ist anzumerken, dass die Stadt Köln im Vorfeld Medienvertreter auf den Livestream verwies, da nur eine geringe Anzahl an Presseplätzen im Saal zur Verfügung standen. Das ist insofern problematisch, als für die Stadt Köln die Pflicht besteht für den öffentlichen Teil auch die Öffentlichkeit herzustellen. Aus diesem Grund muss die Redaktion daher auf das offizielle Protokoll der Ratssitzung verweisen.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

houben_14112019

Köln | Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Reinhard Houben, der seinen Wahlkreis in Köln hat, zeigt sich über die Insolvenzanmeldung des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof betroffen.

Andreas Kossiski kandidiert bei der Kommunalwahl 2020 als Oberbürgermeisterkandidat der SPD. Im digital geführten Interview spricht er über die Corona-Pandemie in Köln, Hilfen für Obdachlose und Geringverdiener und über die Diskussion zur Verschiebung der Kommunalwahl 2020. Zur aktuellen Debatte um ein Pandemiegesetz sagt Kossiski: "Wir haben keine Demokratie- sondern eine Gesundheitskrise".

rat_11-2-2014

Köln | aktualisiert | Morgen tagt der Kölner Stadtrat an einem für ihn ungewöhnlichen Ort – im Kölner Gürzenich und in verringerter Besetzung. Nur 46 Ratsmitglieder werden anwesend sein und somit die Beschlussfähigkeit hergestellt. Der Grund: Die Corona-Pandemie.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >