Sport Formel 1

Hamilton gewinnt Formel-1-Saisonabschluss in Abu Dhabi

Abu Dhabi | Der bereits gekürte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat auch das letzte Rennen der Saison in Abu Dhabi für sich entschieden. Der Mercedes-Pilot war bereits aus der Pole gestartet und hatte sich mit Bottas und Vettel lange an der Spitze duelliert. Vettel wurde am Ende Zweiter, Verstappen arbeitete sich auf Rang drei vor.

Der vom vierten Startplatz ins Rennen gegangene Kimi Räikkönen fiel ab der zehnten Runde mit Elektronikschaden aus. Der deutsche Renault-Fahrer Nico Hülkenberg baute schon in der ersten Runde einen Unfall und überschlug sich, blieb aber unverletzt. Die Saison 2019 startet am 17. März in Australien.

Zurück zur Rubrik Formel 1

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Formel 1

Le Castellet | Vor dem Großen Preis von Frankreich hat Mercedes-Pilot Lewis Hamilton im Qualifying die Pole-Position in Le Castellet geholt.

Montreal | Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Montreal gewonnen. Zweiter wurde Sebastian Vettel (Ferrari), der zwar zuerst ins Ziel fuhr, aber aufgrund einer Zeitstrafe auf Platz zwei fiel. Charles Leclerc (Ferrari) nahm in Kanada am Ende den dritten Platz auf dem Podium ein.

Montreal | Vor dem Großen Preis von Kanada hat Ferrari-Pilot Sebastian Vettel im Qualifying die Pole-Position in Montreal geholt.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >