Sport Handball

VfL Gummersbach gewinnt gegen TSV Hannover-Burgdorf

Gummersbach | Nach sieben Niederlagen in Folge erlangte der VfL Gummersbach mit Interimstrainer Sead Hasanefendic gegen den TSV Hannover-Burgdorf einen 30:26-Sieg (14:10). Damit sicherten sich die Gummersbacher zwei Punkte im Abstiegskampf.

Mit nunmehr 17:37-Zählern verbesserte sich der VfL wieder auf Rang 13. Dabei musste der VfL auf seinen erfolgreichsten Torjäger Julius Kühn verzichten. Zunächst gingen denn auch die Gäste in Führung. Gummersbach konnte jedoch durch Simon Ernst schnell ausgleichen und Florian von Gruchalla sorgte mit einem verwandelten Siebenmeter für die erste VfL-Führung. Garant für den VfL-Sieg war zudem Torhüter Carsten Litchlein. Er parierte drei Siebenmeter des TSV. Bei einem Spielstand von 14:10 ging es schließlich in die Pause. Auch nach der Pause konnte der VfL Gummersbach die Führung verteidigen. Der TSV Hannover-Burgdorf verkürzte noch einmal auf einen Torabstand von 27:25, konnte einen Führungswechsel jedoch nicht mehr erzwingen. Und so stand am Ende ein 30:26-Sieg für den VfL auf der Punktetafel.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

handball-symbol

Wuppertal | Handball-Bundesligist VfL Gummerbach hat in der ausverkauften Uni-Halle in Hagen sein gestriges Erstligaspiel gegen den Bergischen HC nur knapp verloren. Zu allem Überfluss müssen die Gummersbacher nun auch noch auf ihren Leistungsträger Vukovic verzichten.

Gummersbach | Der Handball-Bundesligist VfL Gummersbach wird seinen Vertrag mit Torwart Matthias Puhle auch über das Ende dieser Saison hinaus verlängern. Das teilte der Handball-Club an diesem Wochenende in einer Pressemitteilung mit.

Der elfte Spieltag der Handball-Bundesliga hat dem VfL Gummersbach eine schmerzliche Heimniederlage verschafft. Gegen den Tabellennachbarn aus Wetzlar kamen die Gummersbacher nicht über ein 19:24 (9:15) heraus. Nach einer ersten Halbzeit zum Vergessen, in der es dem VfL nicht gelang die eigene Nervosität zu bändigen, reichte ein leichtes Aufbäumen im zweiten Durchgang nicht aus, um die Niederlage zu verhindern. Lediglich auf der Torhüterposition zeigte der VfL Normalform. So sahen die 3.518 Zuschauer in der SCHWALBE arena ein schwaches Handballspiel, in dem die Blau-Weißen von Beginn an einem Rückstand hinterherliefen und zu keiner Zeit in der Lage waren die HSG Wetzlar vor ernsthafte Probleme zu stellen.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN