Sport Laufen

16052018_AnnaGehring_ASVKoeln

Die 21-jährige Nachwuchsläuferin lief ein bärenstarkes Rennen und wurde im Endspurt 10.000-Meisterin. Bild: ASV Köln

ASV-Läuferin wird Doppelmeisterin auf der Bahn-Langstrecke

Köln | Die Leichtathletin Anna Gehring ist neue Bahnmeisterin über die 10.000 Meter-Distanz. Am vergangenen Wochenende setzte sich die 21-jährige Nachwuchsläuferin des ASV Köln in 33:33,96 Minuten gegen ihre Konkurrenz durch.

Damit wurde sie nicht nur Meisterin in der U23-Altersklasse sondern zugleich auch Deutsche Meisterin der Frauen über diese Distanz. Im schwäbischen Pliezhausen war Gehring durchaus Außenseiterin, kam sie doch mit eher bescheidenen Vorleistungen in den Südwesten. So absolvierte Gehring zuletzt ein 5000 Meter-Vorbereitungsrennen in Leverkusen in 16:13,29 Minuten, gut 20 Sekunden unter ihrer persönlichen Bestmarke.

Von Ihrem erfahrenen Trainer taktisch perfekt eingestellt lief Gehring zu Beginn einfach in einer Vierer-Spitzengruppe mit. Neben Gehring gehörten zu dieser Gruppe Deborah Schöneborn (LG Nord Berlin), Thea Heim und Corinna Harrer (beide LG Telis Finanz Regensburg), neben einer weiteren Regensburger Tempoläuferin. Bis in die letzte Runde blieben Deborah Schöneborn und Gehring zusammen, ehe die Kölnerin auf den letzten 200 Metern mit einem Schlussspurt das Rennen für sich entscheiden konnte.

EM-Norm für 5.000 und 10.000 Meter in Sichtweite

Die ASV-Athletin erzielte damit ihren bisher größten sportlichen Erfolg. Folglich war ihr die erzielte Siegeszeit erst einmal egal. „Nach dem schwachen Rennen in Leverkusen und dem ein oder anderen Problem im Training war ich doch ganz schön verunsichert. Ich bin heilfroh, dass es jetzt hier so klasse lief. Es ist mein erster Deutscher Meistertitel bei den Frauen“, so Gehring nach dem Rennen.

Bis zur WM-Norm fehlen ihr allerdings noch knapp 40 Sekunden, erst bei einer Zeit unter 32:55 Minuten ist sie für die Europameisterschaft in Berlin. Und auch die 5000 Meter-Strecke und die dort geforderte EM-Norm von 15:35 Minuten hat die Kölnerin noch im Visier, hier muss sie sich allerdings um gut 20 Sekunden steigern. Dafür hat sie jedoch nur noch rund sechs Wochen Zeit. Nach dem erfolgreichen Wettkampf am Wochenende ist die Zuversicht jedoch gestiegen.

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

Köln | Fünf oder zehn Kilometer an einem herrlichen Frühsommerabend in die Kölner Nacht laufen. Das ist der Galeria Kaufhof Nachtlauf veranstaltet vom ASV Köln. 2.500 Laufbegeisterte und -verückte starteten am Kölner Tanzbrunnen bei kölschen Tönen von Brings bis Querbeat. Mit der Nummer 11 war Peter Brings dabei und die Nummer 1 trug ein junger Läufer aus Ehrenfeld. Die 5 Kilometer gewann Daniel von Laufteam Bunert.

27042018_Firmenlauf1_Rheinline_Goseberg

Köln | 166 Teams mit insgesamt 6481 Hobbyläuferinnen und Hobbyläufern hatten sich am gestrigen Donnerstag im linksrheinischen Kölner Norden auf die 5,7 Kilometer lange Laufstrecke gemacht. Der Spaß stand dabei im Vordergrund.

Peter_Brings_asv_nachtlauf_12042018

Köln | Am 9. Mai veranstaltet der ASV wieder einen der schönsten Kölner Läufe. Es geht zur Blauen Stunde am Tanzbrunnen los, über zwei Brücken ins linksrheinische Köln und dann wieder zurück an den Tanzbrunnen. Pittoresker kann man dem Laufhobby nicht frönen. Und mit dabei in diesem Jahr auch Peter Brings.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN