Sport Leistungssport

Springreiter Hans Günter Winkler ist tot

Berlin | Der ehemalige deutsche Springreiter Hans Günter Winkler ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren, berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf die Deutsche Reiterliche Vereinigung. Winkler galt in den 1950er und 1960er Jahren als einer der populärsten deutschen Sportler.

Zwischen 1956 und 1976 gewann er bei Olympischen Spielen fünf Goldmedaillen im Springreiten, was ihn zu einem der erfolgreichsten deutschen Olympioniken machte. 1986 verabschiedete sich der Springreiter vom aktiven Reitsport. Winkler erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem das Große Bundesverdienstkreuz und den Medienpreis Bambi.

Zurück zur Rubrik Leistungssport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Leistungssport

Berlin | Der einstige Boxweltmeister Arthur Abraham will seine Karriere fortsetzen. Er, sein Promoter Wilfried Sauerland und Trainer Ulli Wegner hätten in einem mehrstündigen Gespräch beschlossen, dass der in seinen beiden letzten Duellen enttäuschende Supermittelgewichtler noch zwei Kämpfe bestreiten wird, berichtet die "Welt". Ziel des Ex-Champions ist es, den Ring noch einmal als Weltmeister zu verlassen.

London | Der Serbe Novak Djokovic hat das Tennis-Finale der Herren in Wimbledon gewonnen. Er siegte am Sonntag gegen den Südafrikaner Kevin Anderson mit 6:2, 6:2 und 7:6. Für Djokovic ist es der vierte Titel in Wimbledon. Am Vortag hatte Angelique Kerber das Damen-Finale gegen Serena Williams gewonnen.

London | Angelique Kerber hat das Tennis-Damen-Finale in Wimbledon gegen Serena Williams gewonnen. Die Deutsche besiegte die US-Amerikanerin in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3. Damit ist die geplante Revanche geglückt: Vor zwei Jahren standen sich Kerber und Williams schon einmal im Wimbledon-Finale gegenüber: Damals gewann die US-Amerikanerin.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS