In Köln wird es in den kommenden Wochen einige Baustellen geben. Foto: Bopp

Köln | ots | Die Kölner Bürger müssen sich weiter mit vielen Baustellen in der Stadt arrangieren. Denn in Köln wird weiter kräftig gebaut, deshalb wird es in den kommenden Tagen und Wochen einige Sperrungen im Stadtgebiet geben.

Die Stadt Köln behebt im Rahmen einer Sofortmaßnahme in der Woche von Montag, 8. August, bis voraussichtlich Freitag, 12. August 2022, eine Fahrbahnabsackung auf der Pohligstraße im Bereich der Bahnunterführung. Dafür muss die Pohligstraße zwischen Rhöndorfer Straße und Weyerstraßerweg voll gesperrt werden. Die KVB-Linienbusse werden umgeleitet. Sollten die Arbeiten früher abgeschlossen werden, wird die Vollsperrung früher aufgehoben.

Köln-Bayenthal: 3. Baustufe Nord-Süd-Stadtbahn

Die Stadt Köln startete am 10. Januar 2022 die geplanten Bauarbeiten für die dritte Baustufe der Nord-Süd Stadtbahn. Das Baufeld wurde am 21. März 2022 um den Bauabschnitt 5 erweitert und erstreckt sich seitdem bis zum Einmündungsbereich des Verteilerkreises auf östlicher Straßenseite. Somit wurde der letzte Bauabschnitt auf der östlichen Seite eingerichtet. Im Zuge der Leitungsverlegung auf der Lindenallee ist eine halbseitige Sperrung der Lindenallee im Einmündungsbereich zur Bonner Straße im Zeitraum von Montag, 8. August 2022, bis Montag, 26. September 2022, erforderlich. Der Verkehr kann die Lindenallee auf der verbleibenden Fahrspur in beiden Fahrtrichtungen passieren. Der Lkw-Verkehr bleibt für Anlieger*innen zwischen 7 und 20 Uhr frei.

Köln-Höhenberg/Buchheim: Reparaturarbeiten über der Stadtautobahn B55a

Die Stadt Köln führt in der Nacht von Montag, 15. August 2022, auf Dienstag, 16. August 2022, zwischen 22 und 2 Uhr, Reparaturarbeiten an einer Verkehrszeichenbrücke über der Stadtautobahn B55a durch. Dazu werden in Fahrtrichtung stadteinwärts, kurz vor der Zufahrt Buchheimer Ring/Höhenberger Ring, die linke und die mittlere Fahrspur gesperrt. Der Verkehr kann die Arbeitsstelle passieren. Die Zu- und Abfahrten der B55a sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Köln-Innenstadt: Bauwerksprüfung Tunnel Tunisstraße

Die Stadt Köln nimmt in den vier Nächten von Montag, 15. August 2022, bis Freitag, 19. August 2022, jeweils zwischen 21 und 5 Uhr, die Hauptprüfung am Tunnel Tunisstraße vor. Es werden nacheinander jeweils eine der zwei vorhandenen Fahrspuren in den beiden Tunnelröhren als Wanderbaustelle gesperrt. Der Verkehr kann die Arbeitsstelle passieren.

Köln-Deutz: Belagserneuerung an der Hohenzollernbrücke

Die Stadt Köln lässt ab Montag, 1. August 2022, den Belag der rechtsrheinischen Rad- und Fußwegrampe an der Hohenzollernbrücke Nordseite, in Höhe des Charles-de-Gaulle-Platzes erneuern. Dazu wird die Nordseite der Hohenzollernbrücke bis Montag, 22. August 2022, gesperrt. Für den Fuß- und Radverkehr wird eine beschilderte Umleitungstrecke über die Südseite der Hohenzollernbrücke eingerichtet.

Köln-Nippes: Straßensanierung „Am Botanischen Garten“

Die Stadt Köln lässt bereits seit November 2021 gemeinsam mit der Rheinenergie abschnittsweise die Straße „Am Botanischen Garten“ sanieren. Die komplette Fahrbahn, Teile des Gehwegs, die Straßenentwässerung und die Gas- und Wasserleitungen sowie sämtliche Hausanschlüsse werden erneuert. Voraussichtlich ab Montag, 18. Juli 2022, wird der nächste Bauabschnitt in Angriff genommen, der zwischen der Bodinusstraße und der Sieboldstraße liegt. Die Bauarbeiten dort werden etwa drei Monate dauern, die Straße wird in dem Bereich voll gesperrt. Umleitungen für den nicht anliegenden Verkehr werden eingerichtet. Für Anlieger*innen bleiben die Zufahrten und Zugänge zu den jeweiligen Grundstücken grundsätzlich frei.

Köln-Innenstadt: Erneuerung der Ampelanlage Hahnenstraße/Benesisstraße

Die Stadt Köln lässt ab Montag, 13. Juni 2022, für die Dauer von neun Wochen werktags zwischen 9 und 15 Uhr (sowie teilweise nachts) die Ampelanlage Hahnenstraße/Benesisstraße erneuern. Signalmaste und Signalgeber sind bereits älter als 25 Jahre. Die Ampelanlage wird modernisiert und mit Blindensignalisierung und taktilen Leitelementen im Boden ausgestattet. Die Signalsteuerung wird an die aktuellen Verkehrsverhältnisse angepasst. Stromsparende LED-Technik sorgt für umweltfreundlicheren Betrieb. Die Regelung des Verkehrs übernimmt in dieser Zeit eine transportable Ampelanlage. Zeitweise muss die Wendefahrt auf der Hahnenstraße auf Höhe der Benesisstraße gesperrt werden (Umleitung über Neumarkt). Bei nächtlichen Arbeiten in Gleisnähe wird die Querung der Hahnenstraße für Fußgänger*innen gesperrt, sie werden über die benachbarte Querung in Richtung Rudolfplatz geleitet. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf ungefähr 320.000 Euro.

Köln-Pesch: Ausbau Bushaltestelle und Fahrbahninstandsetzung Pescher Weg

Die Stadt Köln lässt ab Montag, 27. Juni 2022, bis voraussichtlich Ende August werktags von 9 bis 15 Uhr, auf dem Pescher Weg die Bushaltestellen „Marienberger Weg“ barrierefrei ausbauen und die Fahrbahn instand setzen. Dabei müssen die Fahrspuren auf dem Pescher Weg in beide Richtungen nacheinander eingeengt und zeitweise gesperrt werden. Auch die beiden Abbiegespuren in den Marienberger Weg sind von Einschränkungen betroffen. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Kosten belaufen sich auf etwa 205.000 Euro.

Köln-Deutz: Erneuerung von Ampelanlagen

Die Stadt Köln lässt die Ampelanlagen Deutz-Kalker Straße/Reitweg und Deutz-Kalker Straße/Betzdorfer Straße erneuern. Die Ampelanlagen werden modernisiert und mit Blindensignalisierung und taktilen Leitelementen im Boden ausgestattet. Gleichzeitig werden die Signalsteuerungen an die aktuellen Verkehrsverhältnisse angepasst. Stromsparende LED-Technik sorgt für einen umweltfreundlicheren Betrieb. Darüber hinaus werden für den Radverkehr gesonderte Aufstellflächen geschaffen. Die Arbeiten beginnen Montag, 9. Mai 2022, und dauern 14 Wochen – sie werden werktags zwischen 9 und 15 Uhr ausgeführt. Die signaltechnische Regelung des Verkehrs übernimmt in dieser Zeit eine transportable Ampelanlage. Alle Verkehrsteilnehmenden werden an den Arbeitsstellen vorbeigeführt.

Köln-Finkenberg: Kreuzung Humboldtstraße/Theodor-Heuss-Straße wird Kreisverkehr

Die Stadt Köln lässt an der Kreuzung Humboldtstraße/Theodor-Heuss-Straße als alternative Betriebsform zur Ampelanlage einen Kreisverkehr errichten. Der Kreisverkehr optimiert die Verkehrsführung und verbessert die Querungsmöglichkeiten für Fußgänger*innen und Radfahrende. Die Arbeiten beginnen Montag, 2. Mai 2022, und dauern sechs Monate. Während der Bauzeit wird die Kreuzung Humboldtstraße/Theodor-Heuss-Straße für Kfz voll gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet. Im ersten Bauabschnitt bleiben die Geh- und Radwege während des Ausbaus des Kreisverkehrs überwiegend nutzbar. Im zweiten Bauabschnitt können Fußgänger*innen und Radfahrende während der Anpassung der Geh- und Radwege die für Kfz gesperrte Fahrbahn nutzen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 800.000 Euro.

Köln-Innenstadt: Sanierung der Domtreppe wird fortgesetzt

Nach Karneval beginnt die Stadt Köln am Montag, 7. März 2022, mit dem zweiten Bauabschnitt der Sanierung der Domtreppe, der bis Anfang November 2022 fertiggestellt sein soll. Der erste Bauabschnitt wurde bis Ende Oktober 2021 fristgerecht ausgeführt. (red03)