Brasilia | Am ersten WM-Austragungsort der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Brasilien sind bei schweren Unruhen mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. Auslöser der Gewalt war ein zweitägiger Streik der örtlichen Polizei in der Stadt Salvador de Bahia. Die Beamten forderten eine Gehaltserhöhung, kurz nach Beginn des Ausstandes kam es zu ersten Gewaltakten in der Stadt.

So kam es zu Plünderungen und Morden, der öffentliche Nahverkehr war beeinträchtigt und an einigen Schulen wurde der Unterricht unterbrochen. Die Regierung entsandte sechstausend Soldaten, um der Lage Herr zu werden. Nachdem ein Gericht den Streik für illegal erklärte, beendete die Polizeigewerkschaft den Ausstand.

Werbung

Autor: dts

Werbung