Köln | 15.800 Zuschauer (laut Betreiber: Zuschauerrekord 2013) besuchten am Tag der Deutschen Einheit den Familienrenntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Im Vorfeld ihren Besuch angekündigt hatten die Spieler des 1. FC Köln, gekommen waren die Spieler Miso Brecko, Patrick Helmes und Kacper Przybylko. Vor den Augen der drei FC-Stars kam es wenig später dann im Hauptrennen zu einer kleinen Überraschung durch den vierjährigen Wallach Kolonel, geritten von Jockey Lennart Hammer-Hansen, der das Hauptrennen für sich entscheiden konnte.

Nachdem er vor einigen Jahren noch die Rennstiefel an den Nagel gehängt hatte, scheint Hammer-Hansen beim großen Comeback in diesem Jahr einfach alles zu gelingen. Wie eben jetzt wieder im Kölner Herbst-Preis mit der 84:10-Chance Kolonel des Stalles Helena, einem Manduro-Sohn, der wie der nach einem frischen Münchener Erfolg mitfavorisierte Smooth Operator von Mario Hofer in Krefeld trainiert wird. Doch Smooth Operator kam diesmal nicht über den vierten Rang hinaus.

Werbung

Autor: dd

Werbung