Olaf Scholz bei einer Wahlkampfrede in Köln am 24. September 2021.

Berlin | dts | SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz wird voraussichtlich am 8. Dezember zum Bundeskanzler gewählt. Das teilte der Deutsche Bundestag am Donnerstagnachmittag mit. Er beerbt dann nach 16 Jahren Angela Merkel (CDU), die nicht erneut angetreten war und am Donnerstagabend mit militärischen Ehren verabschiedet wird.

SPD, Grüne und FDP hatten ihren Koalitionsvertrag am 24. November vorgestellt und damit die Grundlage für die erste deutsche Ampel-Bundesregierung geschaffen. Markante Eckpunkte sind etwa die Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro, ein massiver Ausbau der erneuerbaren Energien und ein angepeilter früherer Kohleausstieg. Zweifel von außen gibt es vor allem an der Finanzierbarkeit der geplanten Vorhaben.

Werbung
Werbung