Kultur Musik

ms_platnum_14102015

Miss Platnum kommt mit neuem Album in den Club Bahnhof Ehrenfeld

Köln | Miss Platnum kommt am 7. Dezember 2015 in den Club Bahnhof nach Ehrenfeld. Stephan Eppinger sprach im Vorfeld mit der Künstlerin.

Wie viel von der Kunstfigur Miss Platnum steckt im realen Menschen Ruth Renner?

Miss Platnum: Zwischen uns beiden gibt es keine Grenzen. Entstanden ist die Kunstfigur am Anfang meiner Karriere. Da hat sich Miss Platnum deutlich mehr getraut als Ruth Renner, was sich ja jetzt schön länger geändert hat.

Welches sind Dinge, die sie sich jetzt mehr trauen?

Dabei geht es vor allem um das Auftreten jenseits der Bühne bei Fernsehauftritten oder bei Interviews. Ich tue mich etwas schwer, mich mit mir außerhalb der Musik auseinanderzusetzen. Aber inzwischen habe ich auch kein Problem damit.

Was waren die größten musikalischen Veränderungen?

Der größte Umbruch war mein erstes Soloalbum auf Deutsch. Das Schreiben der deutschen Texte funktioniert gut und setzt bei mir neue Energien frei. Deshalb kam „Ich war hier“ auch so schnell hinterher.

Wie finden Sie Ihre Themen?

Ich brauche feste Phasen, in denen ich mich voll auf die Songs und das neue Album konzentrieren kann. Zwischendurch Songs schreiben, funktioniert bei mir nicht.

Warum haben Sie den Titel „Ich war hier“ ausgewählt?

Das ist ein Satz aus dem Song „Reise“ und ein starkes Statement, ein Kernsatz meines Daseins. Denn mit jeder Platte verewige ich mich ja ein Stück.

Wie wichtig ist Ihnen Ihre Heimatstadt Berlin?

Ich fühle mich mehr als Berlinerin, denn als Deutsche, meine Wurzeln liegen ja in Rumänien. Ich finde die Stadt und insbesondere Kreuzberg, wo ich lebe, sehr inspirierend. Da ist es fast dorfähnlich, alles kann man in fünf bis zehn Minuten erreichen. Oft prallen hier Welten aufeinander und trotzdem funktioniert alles gut.

Welche Rolle spielt Rap auf dem neuen Album?

Ich bin sehr von Rap, R&B und Hip-Hop beeinflusst. Meine Musik ist auch sehr Textlastig. Ich habe mir die Schreibweise des Rap angeeignet. So verbinden sich Rhythmus, Sprache und Geschwindigkeit miteinander. Zu Gast ist auf meinem Album ist Taktloss, das ist meine Verbeugung vor Rap.

Was erwartet das Publikum beim Konzert in Köln?

Viel Drama und Block-Party. Das neue Album ist sehr emotional und ich habe nicht vergessen, wie man feiert!

--- --- ---

Konzert: Am 7. Dezember ab 20 Uhr im Club Bahnhof Ehrenfeld an der Baratholomäus-Schink-Straße 65-67. Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro, an der Abendkasse 25 Euro.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Köln | Am heutigen Mittwoch hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages Mittel in Höhe von 2,66 Millionen Euro für insgesamt 26 Orgelsanierungs-Projekte in ganz Deutschland freigegeben. 76 Anträge für national bedeutsame Kulturinvestitionen zur Sanierung und Modernisierung von Orgeln hatten es in die Endrunde geschafft. Gefördert werde nun auch die optisch markante zeitgenössische Orgel, Baujahr 1968, der Jesuitenkirche Sankt Peter in Köln.

Seilbahn

Köln | Am Sonntag, 18. September, spielt um 15 Uhr das Musikcorps Kölner Husaren grün-gelb vor dem linksrheinischen Stationsgebäude gegenüber dem Kölner Zoo. Dies ist bereits der zehnte Auftritt der Husaren bei der Seilbahn. Das Musikprogramm des aus dem Kölner Karneval bekannten Orchesters soll auch diesen Herbst wieder bunt gemischt sein. Es reiche von Märschen bis hin zu karnevalistischen Klängen. Eingeladen sind alle, die gern Musik hören. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

koelner_choere_07_09_16

Köln | Zwölf große Konzertchöre und deren Vertreter haben sich in einer Kooperation zusammengeschlossen. Die seit den 90er Jahren bestehende Chorreihe „Kölner Chorkonzerte“ sind bereits fest ins Saisonprogramm der Kölner Philharmonie integriert. Dabei wollen die unterschiedlichen Chöre ihrem Publikum ein möglichst breites Spektrum an Chorliteratur präsentieren. Darunter sind einige historische, inszenierte, moderierte, modern oder klassische Konzerte mit dabei. Die Konzerte in der Philharmonie beginnen bereits am 24. September.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets