Kultur Bücher

Kölner Autor Tankred Lerch erhält Arbeitsstipendium des Landes NRW

Köln | Eine Autorin und ein Autor erhalten in diesem Jahr ein Arbeitsstipendium des Landes NRW. Im Gespräch mit report-K erzählt Tankred Lerch über seine Arbeit als Autor fürs Fernsehen und Film und als Buchautor. Bei Beltz & Gelberg erschien 2019 sein Jugendroman "Der Rüberbringer". Jetzt arbeitet er an einem neuen Buch mit Kurzgeschichten über Köln, dank des Arbeitsstipendiums.

Tankred Lerchs Liste der Filmografie ist beeindruckend. Als Autor arbeitete er unter anderem für die Harald-Schmidt-Show, TV total, Elton.tv oder Stromberg für mehrere Folgen in unterschiedlichen Staffeln. Für die Krömer Late Night Show war er Produzent und Headwriter oder bei Olaf macht Mut in der 3. Staffel Chefautor. Mit Kurt Krömer reiste er im Rahmen einer sogenannten Truppenunterhaltung nach Afghanistan und zum zweiten Mal auf eingene Faust. Im Buch "Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will. Zu Besuch in Afghanistan." wurde im Kölner Verlag Kiepenheuer und Witsch verlegt.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen erweiterte in diesem Jahr seine Unterstützung für Literaturschaffende um zwei weitere Stipendien auf insgesamt 10. Die zuständige Fachjury wählte aus knapp 40 Bewerbungen 10 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus. Einer der Ausgezeichneten ist Tankred Lerch.

Zurück zur Rubrik Bücher

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bücher

Köln | Die Wahl-Kölnerin Christine Werner hat die Jury des Landes Nordrhein-Westfalen mit ihrem Buchkonzept von „Blitzeinschlag im TerriTorium“, einem Jugendbuch, überzeugt und erhält ein Arbeitsstipendium. Im Gespräch mit Andi Goral erzählt die umtriebige Journalistin und Autorin Werner über ihre Arbeit, Köln und Landau in der Pfalz und warum Sie Kinder- und Jugendbücher mit Anspruch schreibt.

Köln | Mit bis zu 500.000 Euro will die Stadt Köln der Lit.Cologne unter die Arme greifen. Das beschloss soeben der Stadtrat auf Vorlage von Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Das große Kölner Literaturfestival, das eigentlich im März stattfinden sollte, musste wegen der Corona-Krise fast komplett abgesagt werden und

adenauer_step_11052020

Ein Kölner, ein Kanzler und sein grüner Daumen in Hanglage.

Köln | Er erfand die Gießkanne mit der Klappbrause und die Harke mit dem Hammerkopf. Die Rede ist von einem der bekanntesten Gärtner Deutschlands – der frühere Bundeskanzler Konrad Adenauer. Die Pläne für seinen eigenen Garten in Hanglage in Rhöndorf nahe Bonn entstand 1937 in einem Schulheft. Das Grundstück hatte er aus der Entschädigungssumme für seine Lindenthaler Villa erworben, aus der man ihn als Kölner OB vertrieben hatte. Akribisch hielt er bis zum kleinsten Blümchen hielt der CDU-Politiker alles fest, was er für sein Paradies vorhatte.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >