Politik Nachrichten Politik Köln

rathausvorplatz_baustelle_240914

Kölner Linke tritt bei Kommunalwahl 2020 mit eigenem OB-Kandidatin/en an

Köln | Eine Kandidatin um das Amt der/die Oberbürgermeister/in kennt Köln bereits: Es ist Amtsinhaberin Henriette Reker, die von Grünen und CDU unterstützt wird. Jetzt kündigt die Linke an eine/n eigene/n Kandidat/in aufzustellen. Ein Name ist noch nicht gefallen, der/die Kandidat/in soll am 24. März 2020 auf einer Kreismitgliederversammlung nominiert werden.

Entschieden wurde dies auf der Kreismitgliederversammlung am gestrigen Dienstag. Hans Günter Bell, Sprecher der Kölner Linken erläutert schriftlich: „Vor unserer Entscheidung haben wir mit anderen fortschrittlichen Parteien und Gruppen über die Möglichkeit einergemeinsamen Kandidatur gesprochen.Leider fehlt insbesondere der SPD offensichtlich der Mut, auf einen eine/n eigene/n Kandidat/in zugunsten eine/r Kandidat/in zu verzichten,die/der dasgrün-linke Milieu über Parteigrenzen hinweg ansprechen könnte.“

Die Linke erstellte allerdings ein Profil für die/den Bewerber/in: Sie oder Er sollen glaubwürdig für eine radikale und zugleich realistische Alternative zur bisherigen Kommunalpolitik stehen und sich für soziale Gerechtigkeit stark machen. Gleichzeitig sollen Wähler der Grünen, die Reker nicht unterstützen, angesprochen werden. Erreichen will die Linke dies mit einer Persönlichkeit, die für eine radikal ökologische Wende eintritt und die es schafft Nichtwählerinnen und Nichtwähler, in Köln immerhin rund 400.000 für das Parteiprogramm zu mobilisieren.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

rat_11-2-2014

Köln | Der Kölner Rat hat heute den Doppelhaushalt 2020/21 verabschiedet. CDU, FDP, GUT und Grüne lobten sich als haushaltstragende Fraktionen, SPD und Linke trugen Kritik vor. Der Rat beschloss den Haushalt.

afd_karl_kuepper_31102019

Köln | aktualisiert | Die Kölner AfD hat einen Antrag (AN/1433/2019 ) für die Ratssitzung am 7. November eingebracht. Sie will, dass die Stadt Köln ein Karl Küpper Denkmal errichtet und einen Karl Küpper Preis auslobt. Karl Küpper war der Büttenredner „Dr Verdötschte“ und einer der wenigen deutschen Karnevalisten, der sich offen gegen den Nationalsozialismus positionierte. Um den Antrag zu verstehen, muss die Methodik, mit der die neuen Rechten die Debatte beeinflussen, verstanden werden. Das Bündnis Köln stellt sich quer spricht von einem "Verlogenen Antrag an den Kölner Rat". 

Lidl_29102019

Köln | In Köln fehlen seit Jahren Wohnungen. Um die Wohnungsnot zu lindern, sollen jetzt auch über Supermarktfilialen bezahlbare Wohnungen entstehen. Am Dienstag haben der Lebensmitteldiscounter Lidl und die Kölner SPD ihre Pläne vorgestellt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >