Sport Laufen

RheinEnergieMarathon_18_05_16

von links nach rechts: Jan Broniecke | Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der Rhein Energie AG | Hendrik Pfeiffer, Olympiateilnehmer Marathon Rio de Janeiro | Markus Frisch, Geschäftsführer Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH

Köln Marathon: Jubiläumsmarathon im Zeichen des Klimaschutz

Köln | Vor 20 Jahren feierte der Köln Marathon mit über 13.000 Anmeldungen bereits bei ihrer Premiere einen Weltrekord. Am 2. Oktober geht es für den Rhein Energie Marathon in die zwanzigste Runde. Die Strecken sind im Vergleich zu 2015 unverändert. Bisher haben sich rund 14.500 Teilnehmer angemeldet. Auch die Altbewährte Fan-Meile am Rudolfplatz ist wieder dabei. Neben dem Marathon selbst, verlost die Rhein Energie unter allen Halb- und Vollmarathon-Läufern eine vierzehntägige Norwegen-Rundreise, zu dem Ort, wo der klimaneutrale Strom herkomme.

Auch im Jubiläumsjahr ist die Rhein Energie wieder Namensgeber und Hauptsponsor des Kölner Marathons. Das Energieunternehmen sorgt nicht nur zuletzt für den Erhalt des Marathons in Köln, der für die Stadt gleichermaßen ein sportlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich bedeutendes Ereignis ist. „Wir freuen uns, dass wir auch im Jubiläumsjahr 2016 als Partner des Marathons mit dabei sind und gemeinsam mit den Kölnerinnen und Kölner den 20. Marathon in unserer Stadt feiern können“, so Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der Rhein Energie AG und ergänzt: „Die Stimmung in Köln ist immer eine ganz besondere.“

Teilnehmerfeld: 25.000 Besucher erwartet

Die Zahl der Anmeldungen liege im Moment bei rund 14.500. Das sind bereits zehn Prozent mehr als im letzten Jahr, so Markus Frisch, Geschäftsführer Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH. Insgesamt rechne die Rhein Energie mit rund 25.000 Besuchern. Ältester Teilnehmer in diesem Jahr ist ein 81-jähirger, der bereits zum 20 Mal mitläuft. Insgesamt verzeichnet die Rhein Energie 80 Teilnehmer, die bereits seit der Premiere 1997 mitlaufen. Zusammen legen diese Teilnehmer, seit dem ersten Marathon – eine Strecke von 800 Kilometern hin. Nach dem Lauf in diesem Jahr, sollen sie gemeinsam sogar auf 850 Kilometer kommen.

Klimaneutrales Jubiläum

Gemeinsam mit den Organisatoren und dem TÜV arbeitet der Energieversorger zurzeit daran, im Jubiläumsjahr aus dem Marathon eine klimaneutrale Veranstaltung zu machen. Als „klimaneutral“ gelten Veranstaltungen, die unnötige Emissionen vermeiden oder zumindest deutlich verringern und nicht vermeidbare Ausstöße durch CO2-reduzierende Maßnahmen kompensieren. Für Rhein Energie bedeute dies: der Einsatz von Elektrofahrzeugen und die Verpflegung aus regionalem, ökologischem Anbau. Die Veranstaltungen, die diese Maßnahmen ergreifen, erhalten das TÜV-Prüfsiegel „Klimaneutralität“. „Für uns als regionaler Energieversorger ist Klimaschutz natürlich ein wichtiges Thema. Daher ist es uns ein großes Anliegen, gemeinsam mit den Organisatoren des Marathons aus Kölns größtem Sportereignis eine klimaneutrale Veranstaltung zu machen. Wir würden uns freuen, damit Vorreiter für weitere klimaneutrale Großveranstaltungen in unserer Stadt zu sein“, so Steinkamp.

Neuer Sponsor: 1.111 „Kinvara“ für Köln

RheinEnergieMarathon2_18_05_16

Zur 20. Ausgabe des Rhein Energie Marathons habe sich der Laufschuhhersteller „saucony“ etwas Spezielles einfallen lassen. Mit einer limitierten Sonderedition „Kinvara Köln“ möchte der Sponsor der Laufveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen gratulieren.

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

asv_brueckenlauf_2017_10917

Noch im Mai hatte der Kölner Traditionsverein ASV Köln verkündet, dass die inzwischen 38. Ausgabe des Brückenlaufes am 9. September stattfinden soll. Nun hat der Verein die Veranstaltung abgesagt.

16052018_AnnaGehring_ASVKoeln

Köln | Die erst 21-jährige Anna Gehring hat am vergangenen Wochenende ihre persönliche Bestzeit über 10.000-Meter-Strecke regelrecht pulverisiert. Mit 32:20,37 Minuten unterbot das Nachwuchstalent die geforderte EM-Norm von 32:55 Minuten deutlich.

11062018_StrongmenRun_Wacken

Köln | Wacken steht für eines der größten Musikfeste weltweit. Doch am vergangenen Wochenende fand im Hohen Norden der Republik ein Laufsportevent der besonderen Art statt. Die 23-jährige Francesca Klein aus Köln errang bei den Damen den ersten Platz.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS