Köln | Die AFC Köln Falcons haben am Samstagnachmittag ihr Heimspiel gegen die Hamburg Huskies gewonnen und sind auf den zweiten Tabellenplatz der German Football League 2 Nord geklettert.

Das Team der Kölner Footballer besiegte eine Rumpfmannschaft der Hanseaten deutlich mit 70:0 (41:0). In der Ostkampfbahn ließ das Team von Headcoach David Odenthal seinem Gegner von der Elbe keine Chance und revanchierte sich für die unglückliche 28:27 Auftaktniederlage zu Beginn der Saison. Überragender Spieler war Quarterback Benjamin Mentges, der seine Offensive immer wieder mit gezielten Pässen bediente und zwei eigene Touchdown zum Sieg beisteuern konnte. „Wir haben aus den Fehlern der ersten beiden Saisonspiele gelernt und sind in der Offensive deutlich konzentrierter aufgetreten. Über diesen Sieg freuen wir uns natürlich, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist“, sagte der junge Spielmacher nach dem Heimspielsieg.

Werbung

Der Kölner Headcoach David Odenthal warnte sein Team nach dem hohen Sieg vor allzu großer Euphorie: „Das war ein deutlicher Sieg, aber Hamburg ist aber auch mit einem sehr kleinen Kader angereist und hat es uns dementsprechend leicht gemacht. Die Saison ist noch lang und wir werden weiter hart im Training arbeiten.“ Bereits am kommenden Samstag (26. Mai) geht es für die Falcons zum rheinischen Derby nach Bonn. Im Sportpark Pennenfeld erwartet sie ein harter Kampf gegen die Gamecocks. Die Kölner Nachbarn unterlagen in ihrem ersten Saisonspiel am vergangenen Samstag Tabellenführer Cottbus Crayfish mit 19:16 und belegen den sechsten Tabellenrang.

Autor: Cornelia Schlösser

Werbung