Köln | Nach all dem Hick Hack mit der Genehmigung, darf der Geisterzug heute Abend die Straßen Ehrenfelds und Kölns unsicher machen. Wer Geist ist, trifft sich in voller materieller Form an der Venloer Straße Ecke Alpener Straße um 19 Uhr. Dann geht es schnurstracks in die Kölner Innenstadt, an der Limburger Straße wird rechts abgebogen, um über die Ehrenstraße zum Gertrudenplätzchen, Ecke Breite, Apostelnstraße zu ziehen, wo sich der Zug auflöst. Und für alle, die am Wegesrand, wie immer stehen und große Festwagen erwarten und fragen, ja wo ist denn der Zug, denen sei gesagt: Du, Ihr, Wir sind der Zoch – natürlich völlig immateriell und geisterhaft.

Autor: ag
Foto: Archivbild

Werbung
Werbung