Freude nach der 2:0 Führung im zweiten Drittel

Im ersten Drittel brachte Schweden-Routinier Johan Akerman (9.) mit einem schönen Hammer in Überzahl in Führung. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Im zweiten Drittel drängte Iserlohn auf den Ausgleich, aber der KEC legte nach. Matt Pettinger (33.), rechtzeitig zu den Play-offs in glänzender Form,  traf zum 2:0. Kurz vor der zweiten Pause schaffte Iserlohn allerdings den Ausgleich durch Michael Hackert (40.).

Im letzten Drittel mussten die Haie-Fans noch mal richtig zittern. Mit großer Leidenschaft und den großartigen Fans im Rücken, rettete der KEC das Ergebnis aber über die Zeit. Damit holten die Haie zwölf Punkte in den vier Spielen in dieser Woche.

Der Kai Puck Kommentar

Hallo Haie-Fans,
ich bin es wieder Kai Puck. Der Puck vom Haie-Spiel. Da war heute wieder was los.
Kein Wunder! Iserlohn war ja da. Ihr wisst schon die vom „Kühe, Schweine, Iserlohn“- Schlachtruf. Wer mal in die Gesichter der Gästefans geguckt hat, der weiß, was gemeint ist 😉

Aber reden wir lieber über die Haie. Krebsen die ganze Saison rum wie verrückt und holen dann am Ende vier Siege in einer Woche. Nur weil Uwe Krupp die Jungs eine Woche im Hotel einquartiert hat.

Das wirft natürlich Fragen auf. Was können die Teamkollegen, was die Spielerfrauen nicht können?
Naja, die Antwort müsst Ihr Euch jetzt selbst geben.

In diesem Sinne,
Euer Kai

[kp]

Werbung
Werbung