NRW Wirtschaft

Wirtschaftsnachrichten aus Nordrhein-Westfalen

Flughafen Düsseldorf zählt 20,8 Millionen Passagiere

Düsseldorf | Der Flughafen Düsseldorf hat im vergangenen Jahr einen leichten Zuwachs bei den Fluggastzahlen erzielt. Wie der Airport am Freitag mitteilte, stieg die Zahl der abfliegenden und ankommenden Passagiere um 2,4 Prozent auf 20,8 Millionen. Der Marktanteil des Flughafens legte in NRW auf...

ADFC: Infrastruktur für Radfahrer im Ruhrgebiet ist verbesserungswürdig

Düsseldorf | Die Infrastruktur für Fahrradfahrer in Nordrhein-Westfalen ist nach Ansicht von Experten besonders im Ruhrgebiet noch verbesserungswürdig. "Ich weiß, dass es einige Ruhrgebietsstädte gibt, in denen es noch Nachholbedarf gibt", sagte der Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in NRW, Thomas Semmelmann, der...

Wöhrl schluckt Modehaus-Kette SinnLeffers – Beide Marken sollen aber erhalten bleiben – Bislang keine Entlassungen geplant

Berlin, Hagen | aktualisiert | Der Nürnberger Unternehmer Gerhard Wöhrl übernimmt die Textilhandelskette SinnLeffers und erhöht damit die Zahl seiner Modehäuser in Deutschland deutlich. Insgesamt werde die Unternehmensgruppe damit künftig deutschlandweit 60 Modehäuser mit über 4.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehr als 600...

ThyssenKrupp-Spitze droht Widerstand bei Aktionärstreffen

Essen | Die Führung des angeschlagenen Stahlkonzerns ThyssenKrupp muss sich bei der Hauptversammlung am 18. Januar auf heftigen Gegenwind vonseiten der Aktionäre einstellen. Nach Milliardenverlusten und Kartellrechtsverstößen wollen Aktionärsschützer dem Vorstand sowie dem Aufsichtsrat unter Chefkontrolleur Gerhard Cromme die Entlastung verweigern. Vor allem Cromme...

Rückschlag für Renault – Französischer Autohersteller verliert in Deutschland Marktanteile

Düsseldorf | Renault fährt auf dem deutschen Markt im Rückwärtsgang. Wegen einer in die Jahre gekommenen Modellpalette und der Kaufzurückhaltung vieler Privatkunden musste der französische Autohersteller im vergangenen Jahr deutliche Absatzeinbußen hinnehmen. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge der beiden Konzernmarken Renault und Dacia sank...

Christoph Mohn übernimmt Aufsichtsratsvorsitz bei Bertelsmann

Gütersloh | Christoph Mohn hat zum Jahreswechsel den Aufsichtsratsvorsitz bei Europas größtem Medienkonzern Bertelsmann übernommen. Der 47-jährige Sohn des 2009 verstorbenen Firmenpatriarchen Reinhard Mohn löste Gunter Thielen (70) ab, der nach fünf Jahren als Chefkontrolleur des Medienkonzerns aus Altersgründen aus dem Aufsichtsrat ausschied. Mohn sagte...

Wirtschaft erwartet 2013 mehr Arbeitslose – DGB fordert stärkeren Einsatz gegen prekäre Beschäftigung

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalens Arbeitsmarkt steht 2013 womöglich wieder stärker unter Druck. Die Arbeitgeber rechnen angesichts eines erwarteten Wirtschaftswachstums von nur 0,7 Prozent nicht damit, dass die Betriebe neue Stellen schaffen. "Die Zahl der Arbeitslosen dürfte wohl eher leicht zunehmen", sagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes...

Verbraucherpreise stiegen in NRW im Jahr 2012 um 1,7 Prozent – in Gesamtdeutschland um 2,1 Prozent

Düsseldorf | aktualisiert | Der Preisauftrieb in Nordrhein-Westfalen hat sich im vergangenen Jahr abgeschwächt. Die Verbraucherpreise stiegen 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. 2011 hatte die Teuerungsrate bei 2,2 Prozent gelegen. Im Jahresdurchschnitt legten...

Ostländer haben bei erneuerbaren Energien die Nase vorn

Berlin | In den ostdeutschen Ländern Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt haben erneuerbare Energien im bundesweiten Vergleich den mit Abstand höchsten Anteil an der Stromerzeugung. Schlusslichter sind die Stadtstaaten Berlin und Bremen sowie das Saarland und Nordrhein-Westfalen. Dies zeigt laut einer Mitteilung vom Montag eine...

Funkstille nach Feierabend – NRW fordert Regeln gegen ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern

Düsseldorf | Berufstätige Menschen sollen nach dem Willen der rot-grünen Landesregierung besser vor Mails und Anrufen im Feierabend geschützt werden. Zusammen mit drei weiteren Bundesländern arbeitet Nordrhein-Westfalen momentan an einem Entwurf für eine bundesweite Verordnung, wie NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) im dapd-Interview ankündigte. Damit...