Gummersbach | Der Handball-Bundesligist VfL Gummersbach ist derzeit vom Pech verfolgt. Zweieinhalb Wochen nach dem Achillessehnenriss von Drago Vukovic traf es nun den Rückraumspieler Luis Villgrattner. Der zog sich während des Abendtrainings zu Beginn der Woche bei einer Angriffsaktion eine schwere Knieverletzung zu.

Wie der Verein nun meldete, ist die Verletzung eine Kniescheibenluxation des linken Knies. Villgrattner wird nach seiner bereits erfolgten Operation voraussichtlich fünf Monate ausfallen. „Es tut mir persönlich leid für Luis, der eine sehr gute Entwicklung in dieser Saison gemacht hat und der in den letzten Partien zu einem sehr wichtigen Spieler in unserem Team geworden ist“, bedauert VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler die Verletzung des 20-Jährigen.

Werbung

Nach dem langfristigen Ausfall von Vukovic sei das der nächste schwere Rückschlag für die Mannschaft. Das macht die Arbeit in der weiteren Saison für die Gummersbacher nicht gerade einfacher, wie Schindler weiter ausführte. Am kommenden Sonntag trifft der VfL nach Westfalen zum derzeit Achtplatzierten GWD Minden. Neben den beiden Langzeitverletzten fällt auch Linksaußen Marvin Sommer wegen einer Entzündung der Patellasehne aus. Gummersbach rangiert nach 14 Spieltagen auf Rang 16 der Bundesliga, punktgleich mit dem erste Abstiegsrang 17.

Autor: bfl

Werbung