Köln Nachrichten Kölner Karneval

bf_gmkg_3012013

Die Bläck Fööss leicht krankheitsbedingt dezimiert - aber nicht minder stimmgewaltig auf der Bühne bei der Damensitzung der Großen Mühlheimer Karnevalsgesellschaft

Rundgang durch die jecken Säle: Rechts- und linksrheinisch feiern die Damen auf den Stühlen

Köln | Rundgang durch die jecken Säle: Kölsche Domputzer in Mülheim, Schäl Sick feiert im Kristallsaal, Schnüsse Tring trifft Große Allgemeine im Pullman und ausgezeichnete Große Mülheimer feiern Mädchensitzung im Theater am Tanzbrunnen.

Ausgezeichnete Mülheimer schon bei Bläck Fööss Ansage auf den Stühlen

Nach der Kölschfraktion die mit Pralines und Kölsch beschenkt, nach einem soliden Auftritt verabschiedet wurde, fragte der Präsident der Großen Mülheimer Karnevalsgesellschaft (GMKG) den ausverkauften Saal der Mädchensitzung ob man noch mehr Musik hören wolle. Die Damen bejahten und standen schon bei der Ankündigung, jetzt komme die Mutter aller Bands, die Bläck Fööss auf die Bühne auf den Stühlen. Die waren krankheitsbedingt zwar leicht dezimiert, wie ein leicht nasal und mit leicht rauher Stimme klingender Erry Stoklosa erläuterte, mussten aber um die Unterstützung der jecken Damen, vor allem bei „Stammbaum“ nicht fürchten. Denn für diesen Song brauchte der Saal kein Textheft.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der eigenen Tänzerinnen der Rheinmatrosen und Cat Ballou. Denn die GMKG und Cat Ballou verbindet eine intensive Freundschaft auch über die Session hinaus bei deren Sommerfesten. Bodo von den Paveiern erhielt Milchreis, denn damit hält der Musiker sich durch die Session hinweg fit. Die Mädchensitzung der GMKG ist so beliebt, dass sie meist nur 48 Stunden später für das nächste Jahr wieder ausverkauft ist. Nicht nur dafür, sondern für ihre besonderen Verdienste um die karnevalistische Brauchtumspflege in Nordrhein-Westfalen wurde die GMKG am 29. Januar im Landtag von NRW geehrt. Festkomiteepräsident Markus Ritterbach hatte die GMKG vorgeschlagen und diese wurde unter anderem für ihr besonderes soziales Engagement geehrt, die auch in der tollen Veranstaltung, der Verleihung des Goldenen Steuerrades ihren Ausdruck findet. Hier ehrt die GMKG hochstehende Persönlichkeiten in Stadt und Land und überreicht Spenden, die diese an einen sozialen Zweck weiterreichen können. Unter den Preisträger unter anderem Fordchef Mattes, Alt-Oberbürgermeister Fritz Schramma und Ministerpräsident a.D. Jürgen Rüttgers. GMKG Sprecher Gehrke erklärte, dass man besonders stolz auf die Auszeichnung sei, die vier Vertreter der Gesellschaft im Landtag in Düsseldorf im Rahmen eines karnevalistischen Empfangs entgegennahmen.

Domputzer: Stattgarde heizt den Mädchen ein

Sie räumen derzeit in den jecken Sälen mächtig ab, vor allem bei den Damen kommen die Herren des Tanzkorps der Stattgarde ziemlich gut an. So auch bei der Mädchensitzung der Kölschen Domputzer in der Mülheimer Stadthalle. Dort wurden die Tänzer in ihrem roten Russenoutfit schon sehnsüchtig erwartet und bei ihrem Einzug von den 900 Gästen im Saal stürmisch gefeiert. Auf der Bühne zeigten die Mitglieder der Stattgarde reichlich Power und Akrobatik. Für die Domputzer war es die zweite Mädchensitzung. Übernommen hat man diese von der Mülheimer Narrenzunft, nachdem sich diese aufgelöst hatte, und führt sie nun auch weiter zum Erfolg „Die Nachfrage für die Sitzung 2014 läuft bereits an“, sagt Schriftführer und Pressewart, Hans-Dieter von Giesen mit Blick auf den gut geüllten und bestens gelaunten Saal.

KG Schäl Sick : Rabaue singen sich in die Herzen

Gefeiert wurde bei den kölschen Damen auch im Kristallsaal. Dort gehörten die Paveier, die Höhner und die Kölschen Bengel zu den Highlights im Programm der KG Schäl Sick. Das galt auch für die Rabaue, die direkt am Beginn der Mädchen-Sitzung die Herzen der 1100 Jeckinnen eroberten. Im Rosenmontagszug ist die Schäl Sick auf die linken Rheinseite mit der jecken Nummer 33 dabei.

Schnüsse Tring gemeinsam mit der Großen Allgemeinen

Mächtig stolz ist man derzeit bei der KG Schnüsse Tring, wo man sich mit dem eigenen Dreigestirn vollstens zufrieden zeigt. „Die Drei kommen gut an und die Jungfrau ist frisch verliebt. Da verspürt man eine richtigen Ruck in unserer Gesellschaft“, sagt Pressesprecher Frank Joisten. Glücklich ist auch Präsident Achim Kaschny, der das Auftreten des Dreigestirns regelmäßig vor Ort in den Sälen verfolgt: „Ich erlebe die Drei fast jeden Abend und freue mich auch sehr, dass ihre Identifikation mit ihrer Gesellschaft auf der Bühne rüberkommt. Auch von den anderen Gesellschaften höre ich viel Lob. Unser Dreigestirn steht für das Kölsche im Karneval“, ist Kaschny voll des Lobes. Die Mädchensitzung im Pullman veranstaltete man bei Schnüsse Tring erstmals gemeinsam mit der Großen Allgemeinen. „Zur Gesellschaft gibt es seit langem ein freundschaftlichen Verhältnis und der ausverkauft Saal zeigt, dass die Kooperation funktioniert“, freut sich Joisten. Zu den Gästen im Saal gehörte auch Regierungspräsidentin Gisela Walsken.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

basler_fastnacht_pixabay_08032019

Köln | Die Fasnacht, die Basler Variante des Karnevals, hat nun eine eigene Ausstellung in der oberrheinischen Karnevalsmetropole. Die Schau, eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen Basel und dem Verein Basler Fasnachts-Welt, ist als Dauerausstellung im Museum der Kulturen Basel angelegt.

nippes_step_532019_DSC_8423b

In Nippes zog am Dienstag einer der größten Veedelszüge durchs jecke Stadtteil.

Köln | Auch am Karnevalsdienstag gab es wieder ein leichtes Wetterroulette wie sonst nur im April. Kurz bevor sich der Veedelszoch in Nippes am Dienstagmittag in Bewegung setzte, fielen einige Regentropfen auf die Jecken am Straßenrand. Doch kurz bevor die ersten Wagen kamen, setzte sich die Sonne am Himmel durch und das bis in den Nachmittag hinein.

romo_step_04032019_DSC_8367

Viele Tausende am Straßenrand und auf den Tribünen bejubeln trotz Regen und Sturm den Rosenmontagzug in der Kölner Innenstadt.

Köln | Am frühen Morgen sah es noch nach einem ziemlich stürmischen und nassen Rosenmontagszug aus. Doch pünktlich kam mit dem Aufzug der Roten Funken von dem Historischen Rathaus die Sonne hinter den Wolken hervor. Gäste des Traditionskorps waren NRW-Innenminister Herbert Reul und Arena-Chef Stefan Löcher. Vor Ort konnte OB Henriette Reker auch die kölsche Musiklegende Hans Süper begrüßen.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >