Politik Nachrichten Politik NRW

heizpilz_pixabay_06092020

NRW will im Winter mehr Außengastronomie ermöglichen

Düsseldorf | NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will der Gastronomie im bevorstehenden Winter das Aufstellen von Heizpilzen erlauben. "Wir wollen den Wirten im kommenden Winter mehr Außengastronomie ermöglichen. Heizpilze aufstellen zu können, gehört mit zu diesem Konzept", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe).

"Mit Blick auf die Ausnahmesituation und den Gesundheitsschutz halte ich das für richtig. So kann ganz praktisch geholfen werden", fügte Laschet hinzu. Der Ministerpräsident kündigte darüber hinaus an, dass die Landesregierung ein weiteres Hilfspaket für besonders von der Coronakrise betroffene Branchen prüfen will.

"Unsere Entscheidung hängt maßgeblich von der wirtschaftlichen Entwicklung ab", so Laschet. "Wir haben Branchen, die sehr stark unter der Krise leiden und die nicht ansatzweise Zeichen von Normalität am Horizont sehen." Als Beispiele nannte er die Veranstaltungsbranche, Messebauer, Schausteller und die Gastronomie.

"Da wollen wir analysieren, wo man neue Impulse setzen kann." Man habe sich vorgenommen, dies im Herbst zu prüfen.

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

coronaschutzvO-NRW_29072021

Köln | Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen verlängert die Coronaschutzverordnung bis zum 19. August. Allerdings wird die Stufe 3 der Coronaschutzverordnung zunächst ausgesetzt, da die Zahl schwerer Krankheitsverläufe derzeit niedrig sei.

laschet_09052017

Düsseldorf | Umweltverbände haben mit scharfer Kritik und Empörung auf klimapolitische Aussagen des CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet im Sommerinterview des ZDF reagiert. Sie werfen ihm bewusste Desinformation und Falschaussagen vor, berichtet die "Neue Ruhr/ Neue Rhein Zeitung" (NRZ, Dienstagsausgabe). Grünen-Landeschefin Mona Neubaur spricht von einer "dreisten Verdrehung" von Tatsachen.

unwetter_nrw_22072021

Köln | Die Landesregierung von NRW will den Betroffenen der Unwetterkatastrophe 200 Millionen Euro an Soforthilfen zur Verfügung stellen. Ministerpräsident Armin Laschet kündigte diese bereits im Vorfeld an, jetzt beschloss dies auch das Landeskabinett.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >