Sport Formel 1

Formel-1-Pilot Vettel "optimistischer als im Vorjahr"

Maranello | Eine Woche vor dem Saisonstart der Formel 1 in Melbourne sieht sich der deutsche Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel in einer besseren Ausgangsposition als ein Jahr zuvor, das er mit der Vizeweltmeisterschaft abschloss. "Ich bin optimistischer als im Vorjahr, denn das Auto machte einen starken Eindruck" bei den Tests, sagte Vettel dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Kurz vor der Abreise nach Australien erläuterte der neue Teamchef der Scuderia Ferrari, Mattia Binotto, die Hierarchie unter den Fahrern, nachdem Vettels langjähriger Kollege Kimi Räikkönen durch den 21-jährigen Monegassen Charles Leclerc ersetzt worden ist: "Wir haben einen Mehrfachweltmeister und einen sehr talentierten jungen Kerl, der noch wachsen und lernen muss und für den Sebastian an seiner Seite eine Referenz sein wird."

In der vergangenen Saison war Binottos Vorgänger vorgeworfen worden, auf eine Stallorder verzichtet und damit Vettels Chancen auf den WM-Titel gemindert zu haben. Binotto setzt zum Beginn der Saison voll auf Vettel. "Sebastian wird unser erster Fahrer sein", so der Ferrari-Teamchef.

Lange Zeit werde ihn der Nummer-eins-Status aber nicht schützen. "Der Verlauf der Saison wird zeigen, wie sich die Dinge entfalten", so Binotto weiter. Die "Jungs" seien frei, auf der Strecke zu kämpfen.

"Wir brauchen das, um ihr Bestes, ihr Maximum zu erzielen", sagte der Ferrari-Teamchef dem "Spiegel".

Zurück zur Rubrik Formel 1

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Formel 1

Monza | Vor dem Großen Preis von Italien hat Ferrari-Pilot Charles Leclerc im Qualifying die Pole-Position in Monza geholt.

Spa-Francorchamps | Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat das Formel-1-Rennen in Belgien gewonnen. Zweiter in Spa wurde der WM-Führende Lewis Hamilton (Mercedes). Bereits kurz nach dem Start war der WM-Dritte Max Verstappen (Red Bull) nach einem Unfall ausgeschieden.

Spa-Francorchamps | Beim Großen Preis von Belgien wird am Sonntag die vorderste Startreihe in rot getaucht sein.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >