Vor 30 Jahren schlossen sich gesangsfreudige Studenten, die in einer Hausgemeinschaft in der Domstraße lebten, zum Chor "unerhört" ein. Sie sangen politisch motivierte Lieder im Umfeld der Kölner Uni und des Bürgerzentrums „Alte Feuerwache“. In der Zeit der Protestbewegung wählte man den Namen „Unerhört“, weil man sich nicht erhört fühlte. Die Mitglieder hatten viel zu sagen. Sie waren jung und voller Ambitionen. Sie wollten, dass die Welt ein bisschen anders aussieht. Heute wird der legendäre Kölner Chor 30 Jahre alt und feiert dieses Ereignis zunächst in der schönen neuen Kölner Comedia. Wegen der großen Nachfrage wird die Veranstaltung eine Woche später in der Lutherkirche in Köln zu einem Benefizkonzert zugunsten der in Bonn ansässigen Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren wiederholt. Dieser Verein unterstützt seit 1989 bundesweit die Verbesserung von Diagnostik- und Behandlungsmethoden sowie die Forschung im Bereich angeborener Herzfehler. Das Programm im Jubiläums-Konzert führt Sie quer durch alle Zeiten, Stile und Stimmungen: Udo Lindenberg, Heinrich Heine, Nina Hagen, Georg Kreisler, Sting, Robert Gernhardt, Arlo Guthrie und viele andere.

30 Jaher Chor Unerhört
19. Juni 2011, 18 Uhr
 Kölner Comedia
Vondelstraße 4

26. Juni 200, 190 Uhr
Benefizkonzert „Kinderherzen“
Lutherkirche,
Martin-Luther-Platz 2-4
Karten zu 12 € im Vorverkauf über www.ChorUnerhoert.de/aktuell

[cs]

Werbung