Tokio | Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio hat Deutschland im Bogenschießen-Teamwettbewerb der Frauen Bronze gewonnen.

Im Duell um Platz 3 setzte sich das Trio bestehend aus Michelle Kroppen, Charline Schwarz und Lisa Unruh mit 5:1 gegen Weißrussland durch. Auf dem Weg zur Medaille hatten die Deutschen gute Leistungen gezeigt.

Werbung

Zunächst konnten sie im Achtelfinale Taiwan mit 6:2 schlagen, im Viertelfinale besiegten sie Mexiko mit dem gleichen Ergebnis. Im Halbfinale scheiterten sie dann allerdings mit 1:5 an den russischen Athletinnen. Für Deutschland ist es die zweite Medaille in Tokio.

Die Wasserspringerinnen Tina Punzel und Lena Hentschel hatten mit dem dritten Platz im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett für das erste deutsche Edelmetall in diesem Jahr gesorgt. Ansonsten lief es bisher eher durchwachsen für Deutschland. So scheiterte zum Beispiel der Schwimmer Henning Mühlleitner im Finale über 400 Meter Freistil mit Platz vier knapp.

Die Olympia-Flaute des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) bei den Beckenschwimmern hält damit weiter an. Auch bei den Sportschützen lief es nicht optimal: Carina Wimmer und Monika Karsch scheiterten beim Luftpistolen-Wettkampf bereits in der Qualifikation. Für das deutsche Tischtennis-Mixed-Duo Petrissa Solja und Patrick Franziska endete der Medaillen-Traum unterdessen im Viertelfinale gegen Gastgeber Japan.

Autor: dts

Werbung