Hamburgs Rob Collins verpasste den Kölnern in der 65. Spielminute den Nackenschlag, als er Haie-Goalie Danny aus den Birken zum entscheidenden 1:2 überwand. In den ersten beiden Dritteln konnte keine der beiden Mannschaften einen Treffer erzielen. Nach nervösem Beginn kamen die Kölner besser ins Spiel, scheiterten aber immer wieder am stark spielenden Torhüter Johny Curry. Im dritten Drittel traf Philip Gogulla im dritten Nachschuss zum umjubelten 1:0 für den KEC (42. Minute).

Werbung

Doch die Hamburger konterten immer wieder gefährlich und nutzen in der 55. Minute eine Unordnung in der Kölner Abwehr zum Ausgleich durch Brett Engelhardt. In der regulären Spielzeit fiel trotz eines Kölner Überzahlspiels kein Tor mehr. Rob Collins sorgte schließlich in der Verlängerung für die Entscheidung zugunsten der Hanseaten.

[bb]

Werbung